Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

Lebensversicherung bei Erbausschlag

7. August 2018 Thema abonnieren
 Von 
fb497140-33
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Lebensversicherung bei Erbausschlag

Hallo...folgendes, meine Oma ist vor knapp 22Jahren gestorben und da sie schulden hatte, haben wir das Erbe damals ausgeschlagen. Jetzt kam ein Brief von der R+V Lebensversicherung bei dem es darum geht, dass da noch eine Auszahlung wäre an Angehörige (wir wussten alle nichts von so einer Versicherung). Nun meine Frage, wie ist das können/dürfen wir diese Auszahlung trotz Erbausschlag annehmen ohne das uns was passieren kann...?
Vielen Dank schon mal für die Antworten

-- Editiert von Moderator am 07.08.2018 16:59

-- Thema wurde verschoben am 07.08.2018 16:59

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105634 Beiträge, 37800x hilfreich)

:forum:


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
fb497140-33
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Wieso falsches Forum...ich möchte ja gerne wissen ob uns rechtlich was passieren kann, wenn wir diese Auszahlung trotz Erbausschlag annehmen. Müssen wir dann damit rechnen, dass der Erbausschlag ungültig ist und die Schulden somit bezahlt werden müssen...?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(31055 Beiträge, 16620x hilfreich)
Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105634 Beiträge, 37800x hilfreich)

Zitat (von fb497140-33):
Wieso falsches Forum...

Weil es zum Erbrecht eine Frage ist, da ist es in der "Plauderecke" nicht so gut aufgehoben.
Aber die Mods haben es ja nun verschoben.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7117 Beiträge, 4276x hilfreich)

Der Link ist nicht allgemein anwendbar ;)

Zitat:
Nun meine Frage, wie ist das können/dürfen wir diese Auszahlung trotz Erbausschlag annehmen ohne das uns was passieren kann...?

Das kommt darauf an...
Wenn in der Lebensversicherung Bezugsberechtigte benannt sind, fällt die Versicherung nicht in den Nachlass und es darf darüber verfügt werden.

Sind keine Bezugsberechtigten benannt, fällt die Versicherung in den Nachlass.

2x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Ludwig_I
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 6x hilfreich)

Ist man Bezugsberechtigter kann man trotz Erbausschlagung die Lebensversicherung auszahlen lassen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.666 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.533 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen