Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

Lebensversicherung fließt mit in Erbmasse?

11. September 2016 Thema abonnieren
 Von 
guest-12308.10.2016 21:47:51
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 2x hilfreich)
Lebensversicherung fließt mit in Erbmasse?

Guten Tag,

das Erbrecht ist für mich leider schwer verständlich und viel zu kompliziert.

Auf Antworten freue ich mich. Danke.


*Folgender Fall liegt vor:*

Eine alleinstehende Person, ohne Nachkommen, hat eine Lebens-Risiko-Versicherung deren Auszahlung nur erfolgt bei Tode.

Derzeit sind die Eltern dieser Person als Versicherungsbegünstigte eingetragen.

Was ist jedoch, wenn die Versichte nicht vor den Eltern verstirbt. Die Eltern verstorben sind.

Wer wird begünstigt? -Die Person hat zwei Geschwister, vier Neffen & eine Nichte zu denen kein Kontakt besteht.
Ebenso möchte die Versicherte nicht das diese erben.

Des Weiteren hat die Versicherte Studiumsschulden, zahlt diese in kleinen Raten ab.

Wie verhält sich der Fall, fließt das Versicherungsgeld bei nicht benennen eines *neuen* Begünstigten in die allgemeine Erbmasse ein & somit in die Studienkreditschulden?

Kann die Person einen Versicherungs-Begünstigen nennen, ev. eine Pflegestelle für den Hund, der diesen betreut bzw. ein zuhause gibt von und mit dem Geld der Versicherung?

Wie ist es generell mit einer Lebensversicherung, fliesst diese trotz begünstigter immer in die Erbmasse ein?

*****


LG, Nibbler

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7117 Beiträge, 4276x hilfreich)

Zitat:
Ebenso möchte die Versicherte nicht das diese erben.

Weshalb wird nicht ein neuer Bezugsberechtigter eingesetzt?
Zitat:
Wie verhält sich der Fall, fließt das Versicherungsgeld bei nicht benennen eines *neuen* Begünstigten in die allgemeine Erbmasse ein & somit in die Studienkreditschulden?

Ja, wenn der Bezugsberechtige verstorben ist, fällt die Versicherung in den Nachlass.
Zitat:
Kann die Person einen Versicherungs-Begünstigen nennen, ev. eine Pflegestelle für den Hund, der diesen betreut bzw. ein zuhause gibt von und mit dem Geld der Versicherung?[7QUOTE]
Ja.
Zitat:
Wie ist es generell mit einer Lebensversicherung, fliesst diese trotz begünstigter immer in die Erbmasse ein?

Wenn ein Begünstigter benannt wurde, fällt diese nicht in den Nachlass, ansonsten s.o.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12308.10.2016 21:47:51
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 2x hilfreich)

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Kann die versicherte Person die Begünstigung der Versicherung auch testamentarisch festhalten? Oder muss dies immer mit der Versicherung direkt geregelt sein?

LG, Nibbler

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
iceman123mitglied
Status:
Praktikant
(504 Beiträge, 342x hilfreich)

Warum so kompliziert?

cruncc hat es doch schon geschrieben: stirbt der Begünstigte vor dem Versicherungsnehmer wird der Versicherung von VN ein neuer Begünstigter genannt usw....

Signatur:

" In der Hand halte ich 4 Asse, .....doch das Leben spielt Schach mit mir. "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7117 Beiträge, 4276x hilfreich)

Der Bezugsberechtigte muss bei der Versicherung eingetragen sein

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12308.10.2016 21:47:51
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 2x hilfreich)

Danke für die Antworten!

Das Thema kann vom Admin gern geschlossen werden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.634 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.533 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.