Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.220
Registrierte
Nutzer

Lebensversicherung und unwiderrufliches Bezugsrecht

11. März 2017 Thema abonnieren
 Von 
fasti
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 3x hilfreich)
Lebensversicherung und unwiderrufliches Bezugsrecht

Hallo zusammen,

ich bräuchte für folgenden fiktiven Sachverhalt eure Einschätzung (Paragraphen/Urteile sind auch gerne genommen):

- Erblasser (E) verstirbt und seine gesetzlichen Erben (Schwester S) schlagen die Erbschaft aus.
- Die Nachlassverwaltung wird vom Nachlassgericht an einen Anwalt (A) übergeben, der als vorläufiger Erbe fungiert.
- Im Rahmen des Nachlassverwaltung tauch eine Lebensversicherung auf, in der der Erblasser (E) seine Schwester (S) ein Bezugsrecht einräumt.
- Anwalt (A) widerspricht dem Bezugsrecht. Es handelt sich aber um ein unwiderrufliches Bezugsrecht, so dass die Versicherung den Widerruf nicht anerkennt.
- Anwalt (A) verlangt von der Schwester (S) die Abtretung des Bezugsrechts.

Da Lebensversicherungen grundsätzlich nicht zum Nachlass gehören stellt sich nun folgende Frage:

- Kann Anwalt (A) einen Anspruch ggü. der Schwester (S) verlangen/erheben wenn sie sich die Versicherungssumme auszahlen lässt, weil sie sich ungerechtfertigt bereichert hat oder kann die Schwester (S) die Versicherungssumme behalten.

Danke euch!

P.S. Pflichtteilsergänzungsansprüche auf Prämien sollten hinfällig sein, da es keine Pflichteilsberechtigen (Ehegatten, Abkömmlinge, etc.) gibt.


Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7427 Beiträge, 3062x hilfreich)

Bei mir war es so, dass die Lebensversicherung mit Bezugsrecht nicht in die Erbmasse fiel. Ob das immer der Fall ist, kann ich nicht sagen. Ich kam damit aber auch gegenüber dem Amtsgericht durch, welches die Betreuung und Erbauseinandersetzung für meinen Bruder kontrolliert.

Laut Amtsgericht ist eine Lebensversicherung, wenn ein Bezugsberechtigter angegeben ist, nicht Teil der Erbmasse.

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.581 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.471 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen