Mein Vater möchte seinen Anteil haben!

6. September 2009 Thema abonnieren
 Von 
Sebastian22147
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Mein Vater möchte seinen Anteil haben!

Hallo, ich hab mal eine Frage!
Ich bin 17 Jahre alt und möchte etwas wissen.
Also meine Oma und mein Opa (beide verstorben) hatten jewals ein Haus
(Haus+Stall+1000qm Grundstück) in Polen (Schlesien).
Mein Vater hat eine richtige Schwester und 5 Halbschwestern/Brüder.
So, das eine Haus vom Opa wurde den 5 Geschwistern und meinem Vater vererbt.
Einer der 5 Geschwister hat das Haus vor paar Jahren verkauft. Steht meinem Vater ein Anteil des Geldes zu oder nicht?
Mein Vater hat damals ein Formular unterschrieben das mein Halbonkel das Haus verkaufen darf. Mein Vater hat vor zwei Wochen meinen Halbonkel angerufen und gefragt wie viel Zloty (Polnische Währung) er für das Haus bekommen hat? Mein Onkel sagte das geht ihn nichts an.
Die anderen 4 Geschwister sagten sie wollen nicht vom Geld (Erbe).
Mein Vater aber möchte seinen Anteil weil wir das Geld jetzt brauchen, weil wir jetzt Eigenkapital brauchen damit wir einen Kredit bekommen um uns ein Haus kaufen zukönnen. Mein Halbonkel möchte meinem Vater nichts geben ist das OK? Und wie können wir uns dagegen wären? So, und jetzt zum nächten Haus!!!
Das andere Haus von meiner Oma gehört jetzt meiner Tante!
Unsere Tante hat uns nie Papiere gezeigt ! Nichts!!
Als meine Oma gestorben ist gehörte das Haus plötzlich meiner Tante.
Müsste sie nicht meinem Vater die Hälfte des Werts des Hauses bezahlen.
Den da sind es ja nur 2 Geschwister, also 50/50 oder nicht?
Ich hoffe sie können die Fragen und die Geschichte verstehen.

Naja über Antworten würde ich wirklich sehr dankbar sein.
Das ist ganz wichtig für mich. Wir brauchen wirklich das Geld denn ich wünsche mir das wir bald eine Doppelthaushälfte kaufen.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastain


-----------------
""

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121274 Beiträge, 40002x hilfreich)

Zitat:
Mein Vater hat damals ein Formular unterschrieben das mein Halbonkel das Haus verkaufen darf.

Und was stand da sonst noch drin? Bitte mal den genauen Text hier posten.


Ich nehem an, die Tante sitzt auch in Polen ?


Man müsste sich einen Anwalt nehmen der sich auf polnisches Erbrecht spezialisiert hat.

Deutsches (Erb-)Recht kommt hier wohl nicht zur Anwendung.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

-- Editiert am 06.09.2009 20:53

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Sebastian22147
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Also seine (mein Vater) richtige Schwester wohnt in Dormund, die 4 Halbschwestern leben in Frankfurt am Main und der Halbbruder in Schlesien.
Und wir wohnen in Hamburg.

MfG Sebastian

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12315.09.2009 12:28:44
Status:
Schüler
(426 Beiträge, 167x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121274 Beiträge, 40002x hilfreich)

Und der Onkel ? Auch in Deutschland wohnhaft?

Alle haben die deutsche Staatsbürgerschaft ?

-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47800 Beiträge, 16885x hilfreich)

Wo die Geschwister Deines Vaters wohnen, ist unwichtig. Auch auf deren Staatsangehörigkeit kommt es nicht an.

Wenn Oma und Opa bei ihrem Tod die polnische Staatsangehörigkeit hatten, dann kommt polnisches Erbrecht zur Anwendung.

Je nach genauem Inhalt des Formulars und den sonstigen Umständen könnte es aber auch bei Anwendung des deutschen Rechts sein, dass Dein Vater keine Ansprüche hätte.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.244 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.190 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen