Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
557.965
Registrierte
Nutzer

Minderjähriger soll Schulden erben


#31
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)

Ja, die allgemeine Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre zum Jahresende. Forderungen aus 2018 verjähren daher zum 31.12.2021.

Sollte es auch titulierte Forderungen geben, so verjähren diese jedoch erst nach 30 Jahren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#32
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Ok,
Wenn wir eine Dürftigkeitseinrede machen müssen. Dann ist es dann eh vorbei oder?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#33
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)

Ja, es ist aber selten, dass es wirklich dazu kommt. Mit der Dürftigkeitseinrede ist der Sohn die Schulden dann aber los.

Auch wenn eine Förderung tituliert ist, dann muss der Titel auf Deinen Sohn umgeschrieben werden. Das kostet dem Gläubiger erst einmal wieder Geld, das er dann noch zusätzlich abschreiben kann.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#34
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Noch eine Letzte frage.
Nach dem mein exmann verstorben ist und ich das Erbe ausgeschlagen hab! Wurde mir 2 mal 50 Euro als Dauerauftrag überwiesen von seinem Konto ( das war Unterhalt fürs Kind)
Wo ich das gemerkt habe war das Konto aufgelöst gewesen! Ich konnte das nicht zurück überweisen.
Es gab oder gib da einen Freund von meinem exmann der die Vollmachten hatte.
Was soll ich mit dem 100 Euro machen?!
Ich will es nicht haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#35
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)

Zitat:
Was soll ich mit dem 100 Euro machen?! 

behalten

Zitat:
Ich will es nicht haben.

Es gibt aber niemanden, dem Du es geben könntest.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#36
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich hab aber Angst das man mir versucht ein Erbe angetreten zu haben unterjubelt.
Keiner kann sich vorstellen was man Emotionen mit macht, wenn alles schiefläuft was nur schif laufen kann.
Mein Sohn und ich wissen nicht mal wo der Grab des Vaters ist.
Er hatte bis heute nicht mal Gelegenheit Sich zu verabschieden! Geschweige das was man emotional hier zu Hause abgelaufen ist.
Ich bedanke mich vom ganzen Herzen für deine beruhigende und hilfreiche Tipps!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#37
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)

Zitat:
Ich hab aber Angst das man mir versucht ein Erbe angetreten zu haben unterjubelt.

Das ist doch schon passiert und der ganze Thread dreht sich um die Frage, wie man damit umgeht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#38
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Du hast recht, jetzt nur Ruhe bewahren!
Und Dürftigkeitseinrede beantragen über Rechtsanwalt wenn Gläubiger uns anschreiben.
Oder 1629a BGB beantragen wenn mein Sohn 18 wird in 5 Monaten.
Dankeschön

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#39
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)

Bitte noch einmal genau meine Antwort#28 durchlesen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#40
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Entschuldigung hab das jetzt nicht verstanden?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#41
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)

Zuerst:
Wenn jemand kommt und etwas will, dann sagst Du, Dein Sohn hätte ausgeschlagen und schickst als Beleg eine Kopie des Dokumentes vom Notar.

Und nur wenn das nicht zieht:
Und Dürftigkeitseinrede beantragen über Rechtsanwalt wenn Gläubiger uns anschreiben.
Oder 1629a BGB beantragen wenn mein Sohn 18 wird in 5 Monaten.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#42
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Guten Morgen, habe eine Frage zur BGB 1629a
hat mein Sohn da 5 Monate oder 3 Monate Zeit?
Und geht dies auch in dem Fall wie bei uns?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#43
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#44
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Nein gib es keine.
Geht das nur bei Erbgemeinschaft?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#45
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)

Wenn es keine Erbengemeinschaft gibt, dann kann die Einrede nach § 1629a BGB zeitlich unbefristet geltend gemacht werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#46
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,
Zur meinem Problem hab ich eine Frage.
Können die Gläubiger meines exmannes an mich auch noch Ansprüche stellen ( geschieden 2009)
Zum Problem:
Erbe fristgerecht beim Notar ausgeschlagen.
Familiengericht Urteil ( angeblich nie beim nachlassgericht angekommen)
Kann irgend ein Gläubiger an mich rantretten als Vertreterin des sorgenberchtigten?
Liebe Grüße
Danke im Voraus

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#47
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)

Zitat:
Können die Gläubiger meines exmannes an mich auch noch Ansprüche stellen ( geschieden 2009)

Nein

Zitat:
Kann irgend ein Gläubiger an mich rantretten als Vertreterin des sorgenberchtigten?

Nein

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#48
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Heute war ich beim Notar um mir die beglaubigte Erbausschlagungserklärung abzuholen.
Dabei hab ich ihm mitgeteilt das wir einen Rechtsanwalt einschalten müssten weil das Nachlassgericht die erbausschlagung als ( hängendes verfahren) ansieht da sie die Behauptung anstellen das sie das Familiengericht Urteil nicht erhalten haben.
Dabei war der Notar was sprachlos!
Er hat mir dann zwei Briefe ausgehändigt in Kopie ( Korrespondenz zwischen ihm und Familiengericht und nachlassgericht)
Familiengericht wurde gebeten um die Genehmigung zur erbauschlagung da das Erbe überschuldet ist und dies dann weiter zu leiten an das nachlassgericht und die genaue Adresse den nachlassgerichts.
Ich bin jetzt noch mehr sprachlos wie sowas passieren kann!
Und man dann als Mutter hingestellt wird als ob man was nicht erledigt hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#49
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,
Heute bekam ich eine E-Mail von meinem Rechtsanwalt.
Das nachlassgericht hat eine Anfrage von Inkassounternehmen bekommen wer der Erbe von meinem verstorbenen Exmann sei.
Die bitten das nachlassgericht um eine gebürrenpflichtige Abschrift eines erbscheins oder eines Testaments.
Oder bezüglich Ausschaltungen wollen sie einen Hinweis.
Wie soll man sich in meine Lage dabei am besten Verhalten?
Bedeutet das sie jetzt ernst meinen und an einen 17 jährigem rantretten wollen?
Vielen Dank im Voraus für antworten.
Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#50
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)

Zitat:
Wie soll man sich in meine Lage dabei am besten Verhalten?

Auch wenn es schwer fällt: Abwarten.

Zitat:
Bedeutet das sie jetzt ernst meinen und an einen 17 jährigem rantreten wollen?

Keine Ahnung, was die jetzt machen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#51
 Von 
Katharina76123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 1x hilfreich)

Wie verhält sich das eigentlich wenn ein Gläubiger den erbschein beantragt.
Informiert das nachlassgericht einen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#52
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37656 Beiträge, 13516x hilfreich)

Zitat:
Wie verhält sich das eigentlich wenn ein Gläubiger den erbschein beantragt.
Informiert das nachlassgericht einen?

Ja

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.001 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.043 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.