Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.783
Registrierte
Nutzer

Nacherbe im Grundbuch rechtens?

 Von 
exeto
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 14x hilfreich)
Nacherbe im Grundbuch rechtens?

Hallo,

ich habe ca. 2005 unerwartet einiges an Geld geerbt. Da ich damals erst 14 war, gab es einen Testamentsverwalter, der das Geld verwalten soll.

Laut Testament bin ich Alleinerbe.
Es gibt einen Nacherben.

Im Testament steht, das der Alleinerbe das Recht hat auf vollen Verzehrs des Erbes.

Wir haben dann 2008 von dem Erbe mein Elternhaus gekauft.

Im Grundbuch steh ich jetzt drinne, aber auch der Nacherbe... Ist dies rechtens? Ich habe doch das Recht auf den vollen Verzehr des Erbes und hab davon das Haus gekauft, ich will das Haus gerne mal meinen Kindern vererben später...

danke euch

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Testament Erbe Haus Alleinerbe


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5014 Beiträge, 3294x hilfreich)

Laut Testament bin ich Alleinerbe.
Es gibt einen Nacherben.

Entweder bis du Alleinerbe, dann gibt es einen Schlusserben oder du bis Vorerbe und es wurde ein Nacherbe bestimmt (was wohl der Fall ist, sonst wäre kein Nacherbenveremerk im Grundbuch eingetragen).

Der Vorerbe darf nur den Nutzen aus dem Erbe ziehen, nicht jedoch verschenken oder vererben.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
exeto
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 14x hilfreich)

Ja, dann war ich Vorerbe. Hab leider das Testament momentan nicht vor mir liegen.


"Der Vorerbe darf nur den Nutzen aus dem Erbe ziehen, nicht jedoch verschenken oder vererben. "

Das heißt also es ist alles richtig, dass der Nacherbe eingetragen wurde?

Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen. Wenn ich von dem Erbe mir ein Auto kaufen sollte, sind die ja somit auch die Nacherben davon oder?

Wie soll das funktionieren? Wo wird das festgehalten?

Grüße


-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(32361 Beiträge, 11471x hilfreich)

quote:
Ich habe doch das Recht auf den vollen Verzehr des Erbes und hab davon das Haus gekauft,

Durch den Kauf des Hauses wurde das Erbe aber nicht verzehrt. Es wurde lediglich Geldvermögen in Immobilienvermögen umgewandelt.

quote:
ich will das Haus gerne mal meinen Kindern vererben später...

Das geht nicht. Mit Deinem Tod geht das Haus an den Nacherben.

quote:
Wenn ich von dem Erbe mir ein Auto kaufen sollte, sind die ja somit auch die Nacherben davon oder?

Richtig. Lediglich der Wertverlust stellt einen Verzehr dar.

quote:
Wie soll das funktionieren? Wo wird das festgehalten?

Das wird nirgendwo festgehalten. Daher solltest Du genau dokumentieren, was Du mit dem Erbe gemacht hast. Ansonsten kann man sich später prächtig darüber streiten.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
gaga92
Status:
Praktikant
(947 Beiträge, 528x hilfreich)

Wie sieht es aus, wenn der Nacherbe vor der dem Vorerben stirbt? Treten dann die gesetzlichen Erben des Nacherben an seine Stelle, oder bleibt das Erbe in der Linie des Vorerben?

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Jule1205
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 4x hilfreich)

Sind Sie befreiter Vorerbe und nicht befreiter Vorberbe?

Ist wichtig! Im BGB Ab §2100 kann man genau nachlesen, wie das funktioniert, mit dem Nacherben!

-----------------
"Vielen Dank für Ihre Zeit und Antwort!"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
exeto
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 14x hilfreich)

Muss ich mich mal erkundigen was ich bin.

Aber sonst ist diese Angelegenheit ja ziemlich sche...

Da der Nacherbe ein Verein ist in München, ich hingegen komme weit ausm Norden und mit einem Haus können die bestimmt nichts anfangen erstmal.

Da es ja einen Testamentsverwalter gab, hat der hoffentlich alles richtig notiert. Ich habe von dem Geld selbst noch nichts gekauft.

danke für eure Antworten

Edit: § 2109 BGB hört sich interessant an. Nach 30 Jahren sind die raus oder versteh ich das falsch als Laie?

-- Editiert exeto am 02.07.2012 09:01

-- Editiert exeto am 02.07.2012 09:05

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
exeto
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 14x hilfreich)

Hallo,

Ich bin's mal wieder, hab jetzt mal im Testament geguckt.

"Der Vorerbe ist von allen gesetzlichen Beschränkungen und Verpflichtungen befreit, soweit dies zulässig ist. Ihm stehen alle Rechte zu, die ihm nach dem Gesetz zustehen können, einschließlich des Rechtes auf Verzehr des Nachlasses.

Die Nacherbfolge tritt mit dem Tod des Vorerben ein. Der Nacherbe ist auch Ersatzerbe.

Die Nacherbenanwartschaft ist weder veräußerlich noch vererblich."

Der Nacherbe ist ein eingetragener Verein.

So, mal der Auszug, also müsste ich befreiter Vorerbe sein, kann mir hier wer erläutern was dies jetzt für Vor-/Nachteile hat?

Danke und Grüße von exeto

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
exeto
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 14x hilfreich)

Hi,

ich bin es noch einmal. Ich muss den Beitrag einmal hochpushen, da es mich immer noch brennend interessiert.
Kann mir wer §2109 BGB erläutern bzw. meinen letzten Post bestätigen?

Ist ein Verein eine juristische Person? Dann zählt ja §2109 BGB Absatz 2.

Grüße

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(32361 Beiträge, 11471x hilfreich)

quote:
ich will das Haus gerne mal meinen Kindern vererben später...

Das geht nicht. Wenn Du verstirbst, geht das Haus an den Nacherben.

quote:
So, mal der Auszug, also müsste ich befreiter Vorerbe sein, kann mir hier wer erläutern was dies jetzt für Vor-/Nachteile hat?

Du kannst mit dem Erbe alles machen, was Du willst, außer verschenken und vererben.

quote:
Ist ein Verein eine juristische Person? Dann zählt ja §2109 BGB Absatz 2.

Der Verein ist eine juristische Person, dennoch zählt § 2109 Abs. 2 BGB nicht. Das Ereignis, das zum Eintritt der Nacherbfolge führt, liegt in Deiner Person.

-----------------
" "

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen