Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

Nachlass ausschlagen

31. März 2022 Thema abonnieren
 Von 
je_manth
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Nachlass ausschlagen

Hallo zusammen,
kürzlich ist meine Mutter verstorben. meine Geschwister und ich werden das Erbe ausschlagen (ist aber faktisch beim Gericht noch nicht geschehen) - ich kümmere mich um die Beerdigung.
Es gibt zur Zeit keine Übersicht über evtl Vermögen oder Schulden.

Mit dem Bestatter habe ich vereinbart, das, wenn ich die Schlüssel zur Wohnung bekomme, Unterlagen über zu kündigende Verträge (Miete, Strom, Tel usw) durchsuche und ihm zusende, damit er diese Kündigen kann.

Aber - darf ich die Wohnung überhaupt betreten und solche Dinge suchen und anweisen zu tun, oder ist das dann schon ein Zeichen, das ich ein evtl Erbe antreten würde oder gar angetreten habe?
Wäre das ggf. etwas anderes, wenn ich zusammen mit dem Bestatter in die Wohnung gehe?

Und welche Handlungen sollte ich in jedem Fall unterlassen, um nicht den Anschein zu erwecken, ich (oder Geschwister) würden das Erbe antreten wollen?!

Vielen Dank im Voraus.

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7129 Beiträge, 4280x hilfreich)

Zitat (von je_manth):
Aber - darf ich die Wohnung überhaupt betreten und solche Dinge suchen und anweisen zu tun, oder ist das dann schon ein Zeichen, das ich ein evtl Erbe antreten würde oder gar angetreten habe?

Man darf die Wohnung betreten um sich ggf. einen Überblick zu verschaffen.

Von einer Kündigung von Verträgen oder Anweisungen an den Bestatter würde ich dringend abraten. Wenn man vorhat auszuschlagen, hat man mit dem Nachlass nichts mehr zu tun.
Zitat:
Wäre das ggf. etwas anderes, wenn ich zusammen mit dem Bestatter in die Wohnung gehe?[7QUOTE]
Nein, welche "Sonderrechte" sollte ein Bestatter haben?


0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44098 Beiträge, 15723x hilfreich)

Zitat (von je_manth):
und ihm zusende, damit er diese Kündigen kann.


Es ist aber schon klar, dass das ein Service ist, den sich der Bestatter gut bezahlen lässt, oder?

Zitat (von je_manth):
Und welche Handlungen sollte ich in jedem Fall unterlassen, um nicht den Anschein zu erwecken, ich (oder Geschwister) würden das Erbe antreten wollen?!


Die Wohnung betreten und Unterlagen sichten ist zulässig. Man darf aber nichts mitnehmen.

Vertragspartner der Mutter sollte man lediglich über deren Tod informieren und darauf hinweisen, dass man selbst des Erbe ausschlagen wird.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.923 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen