Nebenkosten Übernahme bei Auszug der wltern

9. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
Nienanu
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Nebenkosten Übernahme bei Auszug der wltern

Meine Eltern bewohnen ein eigenes EFH, ebenso leben mein Bruder plus Ehefrau in dem Haus mietfrei. Sie zahlen einen kleinen NK Anteil (ca 1/4 der tatsächlichen Kosten). Wenn meine Eltern ausziehen, müssten dann mein Bruder+Ehefrau die vollen Kosten übernehmen? Könnten meine Eltern ansonsten Strom/Wasser/Gas abstellen lassen?

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16790 Beiträge, 5860x hilfreich)

Und die Frage zum Erbrecht ist nun welche?
Mietern darf man nicht einfach mal so Strom, Gas und Wasser abstellen.

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6838 Beiträge, 1447x hilfreich)

Zitat (von Nienanu):
müssten dann mein Bruder+Ehefrau die vollen Kosten übernehmen? Könnten meine Eltern ansonsten Strom/Wasser/Gas abstellen lassen?


Wer soll denn sonst bezahlen? Die Eltern?

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118366 Beiträge, 39562x hilfreich)

Zitat (von Nienanu):
Wenn meine Eltern ausziehen, müssten dann mein Bruder+Ehefrau die vollen Kosten übernehmen? Könnten meine Eltern ansonsten Strom/Wasser/Gas abstellen lassen?

In Ermangelung jedweder relevanter Details ohne hellseherische Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten.

Man müsste schon den Wortlaut der Grundlagen für das Konstrukt kennen. Was steht im Testament, sind die eine Erbengemeinschaft, ist diese schon auseinander gesetzt, gibt es ein Wohnrecht, ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.385 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen