Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

Nicht Familienanghörige ...

 Von 
Sastö2014
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Nicht Familienanghörige ...

aber Erbin!

Guten Tag!

Ich habe eine Frage zum Erbrecht, bzw. ob das Folgende Zivil-, oder Familienrechtlich zuzuordnen ist.

Folgender fiktiver Fall:

Es geht um ein Haus, das an eine Erbengemeinschaft vererbt wurde (6 Erben insgesamt).

1) Der Erblasser ist mit 2 der Erben verwandt (Nichte und Neffe).

2)Die Lebensgefährtin des Erblassers war Vorerbin(Ist verstorben. Es geht um die Nacherben).

3)3 der weiteren Erben sind Enkel der Vorerbin.

4)1 Erbe ist ist weder mit Erblasser noch Vorerbin verwandt.

Gehört, wenn der Erbe unter Nr. 4 etwas einklagen/anzeigen möchte, dies zum Familien-, oder Zivilrecht?

Vielen Dank für die Mühe im voraus!

Sabi

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
erben Erbe Haus einklagen


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
little-beagle
Status:
Lehrling
(1979 Beiträge, 1137x hilfreich)

Erbrecht? :-)

Was soll denn eingeklagt oder angezeigt werden? In letztem Falle wärs dann wohl eher Strafrecht...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(26246 Beiträge, 11278x hilfreich)

Familienrecht ist ein Bestandteil des Zivilrechts.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Sastö2014
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Es geht darum, das sowohl ein fest angebautes (und somit rechtlich zum Haus gehöriges) Bestandteil des Hauses, ohne Wissen der restlichen Miterben, entweder von dem vor Ort ansässigen Miterben, oder durch Diebstahl entfernt wurde.
Des Weiteren wurde eine Einbauküche (dieses Mal sehr wahrscheinlich durch einen Erben und ebenfalls ohne Wissen der restlichen Erben)ausgebaut.

Sabi

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
little-beagle
Status:
Lehrling
(1979 Beiträge, 1137x hilfreich)

Na, dann fordere den Erben, der das vor Ort verwaltet doch auf, mitzuteilen, was damit passiert ist. Das müsste er doch beantworten können...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Sastö2014
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

... gerade der scheint das Problem zu sein!

Deswegen ist da keine adäqute Auskunft zu erwarten.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen