Pflichtteil einklagen???

12. Juli 2012 Thema abonnieren
 Von 
Cindy2012
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Pflichtteil einklagen???

Hallo
Ich wollte Fragen ob man noch sein Pflichtteil gelten machen kann.

Die Person ist 05.2009 gestorben.
2010 habe ich mit Anwalt mein Pflichtteil gelten gemacht ohne Erfolg.
Jetzt ist raus gekommen das es doch besser gewesen wäre wenn ich es durchgezogen hätte. Meine Frage ist könnte ich es nochmal versuchen? Weil ich gelesen habe mit der 3 Jahres-pflicht obwohl ich glaube das ich das auch später erst mit dem Testament erfahren habe.
Danke schon mal

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7870 Beiträge, 4455x hilfreich)

Der Pflichtteilsanspruch verjährt drei Jahre nach Kenntnis der Enterbung.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Cindy2012
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo
Ja das hab ich schon gelesen meine Frage ist weil die Person 5.2005 gestorben ist ob ich jetzt noch das machen könnte,weil ich gelesen habe das das immer gilt bis ende des Jahres. Weil sonst wären die 3 Jahre jetzt um oder?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2281 Beiträge, 1336x hilfreich)

Wann war denn nun der Sterbefall ? 2005 oder 2009 ??
Wenn 2009 dann müssen Sie bis zum 31.12.2012 die Klage
einreichen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Status:
Schüler
(264 Beiträge, 168x hilfreich)

Art 229 § 23 EGBGB

Hemmung 2010? Dauer?

-----------------
"Rechtsanwalt
Heiko Tautorus

Bönischplatz 11
01307 Dresden

Tel.: 0351 - 479 60 900
Fax: 0351 - 479 60 901

service@ra-tautorus.de
www.ra-tautorus.de"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(46741 Beiträge, 16575x hilfreich)

Durch den Art. 229 § 23 EG-BGB gilt noch die alte Verjährungsfrist von 3 Jahren ohne den Zusatz "zum Jahresende". Es kommt daher darauf an, wann genau das Testament eröffnet wurde.



-----------------
" "

-- Editiert hh am 20.07.2012 09:43

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 260.283 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
105.441 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen