Pflichtteil getrennt lebende Ehefrau

4. Mai 2010 Thema abonnieren
 Von 
ulriketwins
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Pflichtteil getrennt lebende Ehefrau

Hallo,
da ich schon verschiedene, widersprüchliche Aussagen habe, frage ich mal hier ;-). Mein Vater verstorben, Mutter seit 17 Jahren getrennt lebend (nicht geschieden). Damals vertraglich die Auszahlung festgelegt (Vater musste damals das Elternhaus verkaufen), monatliche Unterhaltszahlungen liefen. Besteht jetzt ein Anspruch auf einen Pflichtteil des Vermögens? Falls ja, wie viel? 1/8 oder 1/6?
Danke und Gruß
Ulrike


-----------------
""

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47304 Beiträge, 16759x hilfreich)

Ist die Ehefrau denn überhaupt testamentarisch enterbt worden? Hat Dein Vater einen Scheidungsantrag gestellt? In welchem Güterstand haben Deine Eltern gelebt?

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
ulriketwins
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein, vom Erbe steht nichts in den Verträgen. Sie wollten sich auch nicht scheiden lassen. Nach der Trennung wurde Gütertrennung vereinbart.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7973 Beiträge, 4489x hilfreich)

Und dein Vater hat kein Testament errichtet? :schock:

Dann gilt die gesetzliche Erbfolge und deine Mutter ist zur Hälfte (Mit)Erbin geworden (sofern dein Vater keine weiteren Kinder hat). Einen Pflichtteilsanspruch hat nur, wer per Testament "enterbt" wurde.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
ulriketwins
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Doch, er hat ein Testament aufgesetzt, dort sind meine Schwester und ich als Erben bestimmt.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47304 Beiträge, 16759x hilfreich)

Bei Gütertrennung und zwei Kindern beträgt der Pflichtteil 1/6.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7973 Beiträge, 4489x hilfreich)

Liebe Ulrike,
es wäre sinnvoll, gleich alle Fakten zu schreiben bzw. alle gestellten Fragen zu beantworten. ;)

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
ulriketwins
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Das stimmt, ich habe viele Fakten nicht erwähnt, weil ich teilweise halt auch nicht wusste, daß sie wichtig sind oder ich sie schlichtweg vergessen habe ;-). Die Fragen allerdings habe ich doch alle beantwortet!?!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.088 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen