Schenkung trotz Testament / Betrug?

7. August 2010 Thema abonnieren
 Von 
bluemchen207
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 0x hilfreich)
Schenkung trotz Testament / Betrug?

Guten Abend, ich brauche dringend Eure Hilfe!
Meine Großeltern haben 1967 ein Testament beim Notar verfaßt, welches im Falle des versterbens des Ehepartners, den überlebenden Partner als Alleinerben erklärt. Erst wenn dieser verstibt, geht das Erbe komplett an das einzige Kind (meine Mutter). Des weiteren ist im Testament festgehalten, dass wenn meine Mutter vor dem überlebenden Großelternteil stirbt, mein Bruder und ich zu gleichen Teilen Erben. Meine Großvater ist 1987 verstorben, also hat meine Großmutter alles geerbt. Meine Mutter ist 2005 verstorben und meine Großmutter erst vor 3 Wochen. Dementsprechend wären mein Bruder und ich die Erben.
Meine Großmutter hat seit Anfang 2008 Sozialhilfe bekommen und während des Leistungbezuges die Wohnung im November 2008 per Schenkung an meinen Bruder übertragen. Außer der Wohnung gibt es nicht zu erben. Ist diese Schenkung gültig? Kann ich meinen Pflichtteil an der Wohnung geltend machen?
Ich muß dazu sagen, dass mein Bruder und ich kein gutes Verhältnis zueinander haben und dass er bereits seit Jahren versucht mich wegen des Erbens auszuspielen bzw zu betrügen. Ist es ihm den nun wirklich gelungen?
Vielen Dank für Eure Hilfe!


-----------------
""

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
TrueBlood
Status:
Praktikant
(924 Beiträge, 349x hilfreich)

quote:
Ist diese Schenkung gültig?


Sie ist jedenfalls nicht schon deswegen ungültig, weil die Oma zu dem Zeitpunkt Sozialhilfe bezog.

Ansonsten lies dich mal hier ein:

http://www.finanztip.de/recht/erbrecht/ass_erbrecht_39.htm
http://www.finanztip.de/recht/erbrecht/schenkung-anrechnung-erbfall.htm

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.126 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen