Selbst verschuldet, Erbe ausschlagen?

21. August 2018 Thema abonnieren
 Von 
Rhode76
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Selbst verschuldet, Erbe ausschlagen?

Guten Abend,
meine Mutter ist verstorben und meine Schwester und ich sind die Erben. Es gibt kein Testament. Die Erbmasse beläuft sich auf ein Konto mit ca 10.000 Euro.
Da es kein Testament gibt, wollte ich nun den Erbschein beantragen. Meine Schwester will das Erbe eigentlich ausschlagen, da sie selbst Schulden in Höhe von ca 20.000 Euro hat und sie dann ja von dem Erbe eh nichts hätte. Nun sagte ihr irgendjemand aus dem Bekanntenkreis, dass sie das Erbe nicht ausschlagen DARF, wenn sie selbst verschuldet ist.
Weiß jemand, ob das tatsächlich so ist?
Ich wäre über hilfreiche Antworten sehr dankbar!
Vielen Dank und einen schönen Abend!
Viele Grüße!

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3095x hilfreich)

Entschuldigung, aber was ist das denn bloß für eine dumme Argumentation? Natürlich hat sie etwas davon, nämlich 5000 € weniger Schulden. Ist das etwa nichts?

Ich gebe Ihrer Schwester gerne meine PayPal Adresse, wenn sie das Geld nicht haben will ;) .

-- Editiert von fb367463-2 am 22.08.2018 03:54

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3095x hilfreich)

Wenn man auf Sozialleistungen angewiesen ist, dann ist die Ausschlagung nicht möglich. Man darf sich nicht künstlich arm machen, bzw einen Geldsegen ausschlagen, nur damit die Allgemeinheit weiter zahlt. Ansonsten, wenn die Schwester keine Sozialleistungen bezieht, dann kann sie mir das Geld überweisen, dann steht diesem nichts entgegen. :)

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.450 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.661 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen