Sohn enterbt - Erben Enkel?

31. März 2013 Thema abonnieren
 Von 
1Jessica
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 4x hilfreich)
Sohn enterbt - Erben Enkel?

Hallo,

was passiert wenn man seinen Sohn enterbt hat und dieser seinen Pflichtteil schon erhalten hat.
Erben nun seine Kinder, also die Enkel?

-----------------
""

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(31283 Beiträge, 16712x hilfreich)

Nö - nicht, solange der Sohn lebt.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
TiA2010
Status:
Praktikant
(982 Beiträge, 512x hilfreich)

Wer ist denn im Testament als Erbe genannt? Wenn jemand enterbt wird, wird ja der Erbe genannt. da der Sohn seinen Pflichtteil ja erhalten hat, kann dies nur vom Erbe ausgezahlt worden sein, also erübrigt sich eigentlich die Frage mit den Enkeln.

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
1Jessica
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 4x hilfreich)

Nein der Vater des Enterbten lebt noch und hat dem Sohn seinen Pflichtteil selbst ausgezahlt. Es gibt auch kein Testament.

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(31283 Beiträge, 16712x hilfreich)

Dann ist der Sohn auch nicht enterbt, denn das geht nur per Testament.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
1Jessica
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 4x hilfreich)

Wirklich?
Das wurde aber alles gerichtlich geklärt?!
Soweit ich weiß gibt es kein Testament.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(31283 Beiträge, 16712x hilfreich)

Wenn es kein Testament gibt, gilt die gesetzliche Erbfolge und es erbt der Sohn. Und "enterben" bedeutet schlicht, jemand anders als den gesetzlich Erbberechtigten als Erbe einzusetzen.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Mahnman
Status:
Senior-Partner
(6033 Beiträge, 1338x hilfreich)

Gerichtlich?
Wurde vielleicht ein Erbvertrag geschlossen: Sohn verzichtet gegen Zahlung eines Betrages X?

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Status:
Schüler
(264 Beiträge, 167x hilfreich)

Wie schon gesagt, werden hier Begriffe verwendet, die im Ergebnis nicht zusammen passen.

Es bedarf einer umfangreicheren Sachverhaltsdarstellung.

-----------------
"Rechtsanwalt
Heiko Tautorus

Bönischplatz 11
01307 Dresden

Tel.: 0351 - 479 60 900
Fax: 0351 - 479 60 901

service@ra-tautorus.de
www.ra-tautorus.de"

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
TiA2010
Status:
Praktikant
(982 Beiträge, 512x hilfreich)

Solange der Vater lebt, hat der Sohn noch keinen Pflichtteilsanspruch. Wenn der Vater ihm etwas ohne Vertrag (Erbverzichtsvertrag) ausgezahlt hat, dann handelt es sich um eine Schenkung.
Wenn der Vater stirbt ohne Testament - dann ist sein Sohn automatisch der Erbe.
Der Vater sollte auf jeden Fall ein Testament machen. Sollte kein Erbverzichtsvertrag existieren, dann könnte er die Schenkung als "Vorauss" bezeichnen.
Handelt es sich bei der ausgezahlten Summe eventuell um einen Anteil am Erbe der Ehefrau und Mutter (so sie denn gestorben ist?).

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.613 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.794 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen