Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

Stiefkinder unterzeichnen den Verzicht auf weitere Erbansprüche.

 Von 
45iger
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 3x hilfreich)
Stiefkinder unterzeichnen den Verzicht auf weitere Erbansprüche.

Hallo ihr Ratgeber,
ich habe meinen Stiefkindern ein Gebäude überschrieben. Dafür haben sie ein maschinell geschriebenen Vertrag unterschrieben, dass sie auf alle weiteren Erbansprüche beim Ableben ihrer Mutter, welche in einer Zugewinngemeinschaft mit mir verheiratet ist, verzichten werden.
Hat dies rechtlich seine Richtigkeit? Wäre auch dadurch der Pflichtteilsanspruch hinfällig?
Herzlichen Dank für die Antwort.
Gruß
45iger


-- Editiert von 45iger am 04.01.2018 22:09

Signatur:

45iger

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Pflichtteil Pflichtteilsanspruch Vertrag


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(24590 Beiträge, 13621x hilfreich)

Wäre auch dadurch der Pflichtteilsanspruch hinfällig? Nö. Ein Pflichtteil ist kein Erbe, sondern ein Anspruch gegen den Erben.

-- Editiert von muemmel am 04.01.2018 22:26

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5014 Beiträge, 3294x hilfreich)

Zitat:
Dafür haben sie ein maschinell geschriebenen Vertrag unterschrieben, dass sie auf alle weiteren Erbansprüche beim Ableben ihrer Mutter, welche in einer Zugewinngemeinschaft mit mir verheiratet ist, verzichten werden.
Hat dies rechtlich seine Richtigkeit?

Wenn der Verzicht notariell beurkundet wurde, ja.
Zitat:
Wäre auch dadurch der Pflichtteilsanspruch hinfällig?

Das kommt auf die Urkunde an. Normalerweise wird beim Notar ein Erb- und Pflichtteilsverzicht unterschrieben.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5014 Beiträge, 3294x hilfreich)

Zitat:
Nö. Ein Pflichtteil ist kein Erbe, sondern ein Anspruch gegen den Erben.

Worauf mit einer notariellen Urkunde ebenfalls verzichtet werden kann.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(24590 Beiträge, 13621x hilfreich)

Sicher. Aber der TE schrieb eben nur von Erbansprüchen, auf die verzichtet worden sei...

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5014 Beiträge, 3294x hilfreich)

... ob das ein Laie so genau weiß?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(32344 Beiträge, 11471x hilfreich)

Ein privatschriftlicher Vertrag ist aber ohnehin wertlos. Daher kommt es auch nicht darauf an, ob nur auf den Erbteil oder auch auf den Pflichtteil verzichtet wurde.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5014 Beiträge, 3294x hilfreich)

Zitat:
Dafür haben sie ein maschinell geschriebenen Vertrag unterschrieben

Daraus ergibt sich m.E. nicht, ob es sich um einen privatschriftlichen oder notariellen Vertrag handelt.

Ich gehe vom Sachverhalt eher von einem notariellen Verzicht aus, der im Gegenzug zur Übertragung der Immobilie beim Notar unterzeichnet wurde.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen