Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.031
Registrierte
Nutzer

Teilungsversteigerung trotz Nachlassverwalter?

 Von 
fb485119-82
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Teilungsversteigerung trotz Nachlassverwalter?

Moin moin ....
Kann mann eine Teilungversteigerung beantragen wenn vom Erblasser ein Nachlassverwalter beauftragt wurde?
Gibt es Hindernisse beim Erbteilverkauf durch den Nachlassverwalter?

-- Editiert von fb485119-82 am 28.02.2018 13:19

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Testament Haus Testamentsvollstrecker Erblasser


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
salkavalka
Status:
Lehrling
(1197 Beiträge, 815x hilfreich)

Ein Nachlassverwalter kann vom Erblasser nicht beauftragt werden. Meinst du vielleicht einen Testamentsvollstrecker?
Falls ja: wofür wurde der eingesetzt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fb485119-82
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

UPS Sorry, meine natürlich Testamentsvollstreker :)
Wofür er eingesetzt wurde weiss ich nicht er gibt nur sperrlich Informationen raus. Auf Nachfrage im Bezug auf Tätigkeit, kommt nur erbmasse zusammen halten und schaden abwenden.

-- Editiert von fb485119-82 am 01.03.2018 11:21

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35162 Beiträge, 12606x hilfreich)

Wenn ein Testamentsvollstrecker beauftragt wurde, kann keine Teilungsversteigerung erfolgen. Allerdings muss der Testamentsvollstrecker die Auseinandersetzung des Nachlasses betreiben, wenn der Erblasser nichts anderes festgelegt hat.

Ein Erbteilverkauf ist jedoch trotz Testamentsvollstrecker möglich. Gäbe es denn unter diesen Umständen einen Käufer?

Zitat:
Wofür er eingesetzt wurde weiss ich nicht

Das steht doch im Testament welches Dir vorliegen müsste.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
fb485119-82
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Das Testament ist nicht richtig lesbar aufgrund der Handschrift ,so weit ich das lesen kann soll er vollstrecken was im Testament steht.
Übertragung der vererbten Grundstücke,Verteilung des Vermögens.
Ein Haus gehört mir zu 50% miterbe will aber nicht Verkaufen??
Und der Vollstrecker macht keine Vorschläge oder Versuche das Haus zu verkaufen.
Er hat das Haus jetzt einfach vermietet ohne meine Zustimmung.
Im Testament steht nix im Bezug auf Dauervollstreckung!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35162 Beiträge, 12606x hilfreich)

Zitat:
Und der Vollstrecker macht keine Vorschläge oder Versuche das Haus zu verkaufen.

Da es Aufgabe des Testamentsvollstreckers ist, die Erbengemeinschaft auseinanderzusetzen, gehört es zu seinen Pflichten, das Haus zu verkaufen.

Zitat:
Er hat das Haus jetzt einfach vermietet ohne meine Zustimmung.

Deine Zustimmung benötigt er nicht. Allerdings ist es denkbar, dass sich der Testamentsvollstrecker schadenersatzpflichtig macht, wenn er durch die Vermietung den Verkauf des Hauses erschwert.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
gaga92
Status:
Praktikant
(960 Beiträge, 540x hilfreich)

Zitat:
Das Testament ist nicht richtig lesbar aufgrund der Handschrift

Dann solltest du zuerst mal mit dem Testamentvollstrecker sowie dem Miterben darüber reden, was denn genau im Testament steht. Wenn ihr euch darüber einig seid, dann kann man weitersehen.

Wenn aber der Testamentvollstrecker im Testament etwas anderes liest als du, dann muss notfalls ein Schriftsachverständiger den Text auswerten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.028 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.447 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.