Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.211
Registrierte
Nutzer

Vater verstorben, Schulden sind da und eine hohe Lebensversicherung - wie weiter?

11. Dezember 2020 Thema abonnieren
 Von 
Altdorfer
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Vater verstorben, Schulden sind da und eine hohe Lebensversicherung - wie weiter?

Folgender Sachverhalt:

Mein Vater nach langer Krankheit verstorben.

Meine Mutter und seine Ehegattin und ich sind die Hinterbliebenen.

Mein Vater hat zu Lebzeiten verschiedene Schulden in seinem Namen gemacht (Privatkredite, Kreditkarte etc)

Eigentum ist keines vorhanden. Genauso wenig irgendwelche wertvollen Gegenstände in der Wohnung.

Lediglich eine Risikolebensversicherung ist da, welche im Todesfall vom Vater für meine Mutter ist.

Nun meine Frage: Müssen wir die Erbschaft ausschlagen und sind daher nicht mehr verpflichtet die Schulden meines Vaters zurück zu zahlen?

Und wenn ja, wie sind die Konsequenzen - z. B. Pfändungversuche der Banken in der Wohnung?

Und ist die Lebensversicherung meiner Mutter sicher oder kann diese zur Schuldentilgung von den Banken hergenommen werden?

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44147 Beiträge, 15745x hilfreich)

Zitat:
Müssen wir die Erbschaft ausschlagen und sind daher nicht mehr verpflichtet die Schulden meines Vaters zurück zu zahlen?


Eine Verpflichtung zur Ausschlagung gibt es nicht. Wenn man aber nichts mit den Schulden zu tun haben möchte, dann wäre eine Ausschlagung ratsam.

Zitat:
Und wenn ja, wie sind die Konsequenzen - z. B. Pfändungversuche der Banken in der Wohnung?


Was gibt es denn dort aus dem Nachlass des Vaters, was man pfänden könnte? Da der Aufwand für die Pfändung mutmaßlich größer ist als der Nutzen, passiert das wahrscheinlich nicht. Theoretisch denkbar wäre es aber, dass eine Pfändung erfolgt.

Zitat:
Und ist die Lebensversicherung meiner Mutter sicher oder kann diese zur Schuldentilgung von den Banken hergenommen werden?


Wenn Deine Mutter als Bezugsberechtigte eingetragen ist, dann hat sie trotz Ausschlagung Anspruch auf Auszahlung der Versicherungssumme. Für die Schuldentilgung muss der Auszahlungsbetrag nicht verwendet werden.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
-Laie-
Status:
Wissender
(14982 Beiträge, 5577x hilfreich)

Zitat (von Altdorfer):
Lediglich eine Risikolebensversicherung ist da, welche im Todesfall vom Vater für meine Mutter ist.
Das hat dann nichts mit dem Erbe zu tun. Die Versicherungsleistung ist also eine vertraglich zugesicherte Leistung an deine Mutter und völlig unabhängig davon, ob das Erbe ausgeschlagen wird oder nicht.
Wenn also nur Schulden geerbt werden, dann sollte man das Erbe ausschlagen.
!!! Damit verliert man jeglich Ansprüche an der Erbmasse!!! Man wird also noch nicht einmal ein Bild oder irgendein Andenken an den Vater erhalten. Die komplette Erbmasse geht verloren, auch die Dinge ohne realen Wert.

Signatur:

Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.182 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen