Vermächtnis Geld

8. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Satish
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermächtnis Geld

Folgende Konstellation: Es wird ein Vermächtnis in Form von einem Prozentsatz vom Geldvermögen testamentarisch festgehalten. Zum Zeitpunkt des Todes beträgt der Wert des Geldvermögens x. Was ist mit Rechnungen die deutlich vor dem Tod entstanden sind, aber erst nach dem Tod in Rechnung gestellt werden oder noch nicht bezahlt wurden. Reduzieren diese den Geldbetrag am Todestag oder ist der Kontostand zum Todeszeitpunkt das einzig Entscheidende? Danke für Eure Antworten. VG Satish

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Daskalos
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 176x hilfreich)

Ja!
Erben erben nicht nur Vermögen, sondern auch Schulden
§1967 BGB

-- Editiert von User am 8. November 2023 19:12

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Nana71
Status:
Praktikant
(974 Beiträge, 106x hilfreich)

Zitat (von Daskalos):
Ja!
Erben erben nicht nur Vermögen, sondern auch Schulden
§1967 BGB


Ein Vermächtnisnehmer ist aber kein Erbe.

Signatur:

Ich gebe lediglich meine Meinung wieder - Rechtsberatung gibt es gegen Bezahlung beim Anwalt.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Loni12
Status:
Bachelor
(3452 Beiträge, 549x hilfreich)

Zitat (von Satish):
Was ist mit Rechnungen die deutlich vor dem Tod entstanden sind, aber erst nach dem Tod in Rechnung gestellt werden oder noch nicht bezahlt wurden.

Hatte auch mal so eine Konstellation, es wurden alle noch offenen Rechnungen beglichen, die Restsumme wurde vom Testamentsvollstrecker entsprechend dem Vermächtnis verteilt.
Wie sollte man sonst die Rechnungen begleichen?

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Satish
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

In diesem Fall werden nur 40 % der Gelder über Vermächtnisse verteilt, das heißt, die Erben haben natürlich mit den verbleibenden 60 % noch genügend Liquidität um die Rechnungen zu bezahlen. Es ist nur die Frage, ob der Stand der Gelder am Todestag für die 40 % entscheidend ist oder der Stand minus der Rechnungen, die bereits vor dem Todestag vorlagen.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Loni12
Status:
Bachelor
(3452 Beiträge, 549x hilfreich)

Meiner Meinung nach, steht das Geld zur Verfügung, welches nach Abzug aller Verbindlichkeiten übrig bleibt.
Warum sollten nur die Erben für die Rechnungen aufkommen?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.972 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen