Vermächtnis Roller - kann ein Erbe trotzdem Ansprüche anmelden?

2. Februar 2012 Thema abonnieren
 Von 
Bravestarr
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 1x hilfreich)
Vermächtnis Roller - kann ein Erbe trotzdem Ansprüche anmelden?

Gude,

ich habe eine Frage zum Thema Vermächtnis. Meine Oma ist vor kurzem gestorben und ihr Lebensgefährte (nicht verheiratet) möchte jetzt ein Testament machen.

Also H. hat noch 1 Sohn, und 3 Enkelkinder von seiner toten Tochter. Diese 3 Enkelkinder hat oder will er enterben.
Sein Sohn ist mit den Unterhaltszahlungen für seine Kinder im Verzug, so dass H. auch überlegt die Lebensversicherungen jetzt schon aufzulösen, so dass das Erbe dann nicht vom Jugendamt einkassiert wird.

Jetzt aber zur eigentlichen Frage. H. möchte mir seinen Motorroller vermachen. Ich bin der Enkel der verstorbenen Lebensgefärtin von H.
Wenn ich als Vermächtnis diesen Roller bekomme, bekomme ich diesen dann auf jeden Fall oder kann der Sohn bzw. die 3 Enkelkinder mit ggf. Pflichteilanspruch o.ä ansprüche an diesem erheben? Denn wenn die Lebensversicherungen bis dahin aufgelöst sein sollten, ist sonst nicht mehr viel an Vermögen vorhanden, ausser das "übliche im Haushalt".

Vielen Dank

mfg


Ansonten würde ich H. den Roller jetzt "abkaufen".

-----------------
""

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7975 Beiträge, 4489x hilfreich)

Sein Sohn ist mit den Unterhaltszahlungen für seine Kinder im Verzug, so dass H. auch überlegt die Lebensversicherungen jetzt schon aufzulösen, so dass das Erbe dann nicht vom Jugendamt einkassiert wird.
Die LV müssen nicht aufgelöst werden! Es genügt einen Bezugsberechtigten zu benennen, die LV fällt dann nicht in den Nachlass.



-- Editiert cruncc1 am 03.02.2012 11:39

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Bravestarr
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke, es ging da ja auch eher darum, dass er Unterhaltsschulden beim Jugendamt und diese das Geld dann einkassieren würden.

Kann mir noch einer bei der Vermächtnissache weiter helfen? (Das war ja meine eigentliche Frage) ;)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 302x hilfreich)

An einem Vermächtnis, also an einem Gegenstand von nicht übermässigem Wert, bestehen keine Pflichtteilsansprüche. Solange es keine Diamantensammlung ist, die 90% des Erbes ausmachen, ist alles im grünen Bereich.

-----------------
" Gruss aus Offenbach"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47326 Beiträge, 16765x hilfreich)

quote:
An einem Vermächtnis, also an einem Gegenstand von nicht übermässigem Wert, bestehen keine Pflichtteilsansprüche.


Das ist im Prinzip richtig. Solche Pflichtteilsansprüche können nur dann entstehen, wenn das Vermächtnis mehr als 50% des Nachlasses umfasst.

Sollte aber das Erbe überschuldet sein, dann gibt es auch keinen Anspruch auf Herausgabe des Rollers.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.250 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen