Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.267
Registrierte
Nutzer

Vermächtnis wann abziehen und kleiner Pflichtteil Ehefrau in welche Höhe?

12. August 2021 Thema abonnieren
 Von 
anjaschl
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermächtnis wann abziehen und kleiner Pflichtteil Ehefrau in welche Höhe?

Hallo

Ich hoffe Ihr könnte mir helfen. Wir befinden uns noch im Prozess der außergerichtlichen Einigung. Zum Sachverhalt+
Ich und mein Mann sind Alleinerben. WIr sind mit dem Verstorbenen nicht verwandt. Er war noch verheiratet trotz jahrzehnte getrennt lebend aber nur zum Sachverhalt, verheiratet und noch 2 Kinder.

Ehefrau sollte nichts bekommen und der eine Sohn auch nicht. Die Tochter ein Vermächtnis. Dies haben wir ihr bezahlt. nun wollten der Sohn und die Ehefrau Ihren Pflichtteil.
Laut gegenerischen Anwältin möchte die Frau Ihren Zugewinnausgleich sowie den kleinen Pflichtteil in Höhe von 1/4

Laut Berechnung wurde des Gesamtvermögens wurde das Vermächtnis der Tochter nicht abgezogen.

Nun meine Frage. Zieht man das Vermächtnis vorher ab oder kommt das mit zum Gesamtvermögen und somit zum Nachlass?
Und ich habe gelesen das der kleine Pflichtteil beim Ehepartner mit Kindern dann 1/8 betragt und nicht 1/4.

Weiß das jemand zufällig?

Wir haben uns natürlich einen Anwalt genommen. Er ist sich sicher, dass der Pflichtteil 1/4 beträgt und mit dem Vermächtnis ist er sich noch unsicher.

Liebe Grüße und danke für Hilfe

Anja

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44159 Beiträge, 15745x hilfreich)

Zitat (von anjaschl):
Laut gegenerischen Anwältin möchte die Frau Ihren Zugewinnausgleich sowie den kleinen Pflichtteil in Höhe von 1/4


Der kleine Pflichtteil beträgt 1/8

Zitat (von anjaschl):
Laut Berechnung wurde des Gesamtvermögens wurde das Vermächtnis der Tochter nicht abgezogen.


Das ist korrekt.

Der Anspruch auf den tatsächlichen Zugewinn der Ehefrau wird jedoch vor Berechnung des Pflichtteils abgezogen.

Zitat (von anjaschl):
Er ist sich sicher, dass der Pflichtteil 1/4 beträgt und mit dem Vermächtnis ist er sich noch unsicher.


Also hat er keine Ahnung vom Erbrecht.

Bezüglich der Richtigkeit meiner Angaben in dieser Antwort bin ich mir sicher.


-- Editiert von hh am 12.08.2021 08:13

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
anjaschl
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo erstmal danke dir für die schnelle antwort.

Ps habe einen gerade einen Fehler meinerseits entdeckt. Unser Anwalt ist sich sicher, dass der kleine Pflichtteil 1/8 beträgt meinte ich. Die gegnerische Anwältin schlägt 1/4 an. Ein Tippfehler meinerseits entschuldige.


also das vermächtnis kommt erstmal mit in den gesamten nachlass. sozusagen. das ziehe ich nicht ab. dan aus dem gesamten nachlass wird der zugewinn ausgerechnet und danach der kleine pflichtteil mit 1/8. das habe ich richtig verstanden?
ich denke das hat die gegnerische anwältin so gemacht nur dass sie statt 1/8 , 1/4 gerechnet hat.
dann hättest du mir soweit schon mal geholfen ;) wenn ich das so richtig verstanden habe.
also heißt das in dem sinne wenn ein vermächtnis drin steht. wird dieses sozusagen vom erbanteil ausgezahlt abgezogen und somit nicht von den pflichtteilen.?

Liebe Grüße anja


-- Editiert von anjaschl am 12.08.2021 13:45

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44159 Beiträge, 15745x hilfreich)

Zitat (von anjaschl):
wenn ich das so richtig verstanden habe.
also heißt das in dem sinne wenn ein vermächtnis drin steht. wird dieses sozusagen vom erbanteil ausgezahlt abgezogen und somit nicht von den pflichtteilen.?


Richtig und das möchte ich an einem Beispiel verdeutlichen:

Gesamter Nachlasswert: 10.000€
Zugewinnausgleich: 2.000€
Vermächtnis: 1.500€

Dann wird der Pflichtteil aus Nachlasswert abzgl. Zugewinnausgleich (= 8.000€) berechnet, beträgt also 1.000€.

Die Ehefrau bekäme also insgesamt 3.000€ und der Sohn 1.000€.

Nach Auszahlung des Vermächtnisses würden Euch somit 4.500€ verbleiben.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
anjaschl
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

huhu

super danke dir für das Beispiel. Das hilft mir wirklich sehr ;)
Damit ist mein Problem auch schon gelöst ;)

Danke für deine Zeit und Hilfe ;)

Liebe Grüße Anja

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.232 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen