Verzicht Wohnrecht - Ablöse statt Schenkungssteuer

14. Juni 2024 Thema abonnieren
 Von 
rockmysoul
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Verzicht Wohnrecht - Ablöse statt Schenkungssteuer

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage bzgl. Verzicht auf Wohnrecht. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Vorab schon mal kurz der Sachverhalt:

Ich habe vor ca. 15 Jahren mein Elternhaus überschrieben bekommen. Es handelt sich hierbei um ein Zweifamilienhaus. Eine der beiden Wohnungen nutze ich selbst, in der anderen Wohnung lebt meine Mutter. Meiner Mutter wurde für ihre Wohnung ein lebenslanges Wohnrecht eingetragen. Meiner Schwester wurde für diese Wohnung ebenfalls ein Wohnrecht eingetragen, jedoch mit der Option auf Weitervermietung. Das Wohnrecht tritt in Kraft, sobald meine Mutter verstorben ist. Bzgl. der Weitervermietung habe ich ggf. ein riesiges Problem, wenn man mal alle Eventualitäten durchspielt... Deshalb würde meine Schwester unentgeltlich auf das Wohnrecht verzichten (sie hätte nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten - deshalb wäre sie froh, wenn sie das Wohnrecht "los wäre"). Die zu zahlende Schenkungssteuer würde mir jedoch das Genick brechen. Nun kann man das Wohnrecht ja auch ablösen. Gibt es für diese Ablösung eine "Mindestsumme", z.B. diese muss mindestens einen gewissen Prozentsatz des Wertes vom Wohnrecht betragen, oder kann man die Ablösesumme selbst bestimmen und alles ist gut, solange sich beide Parteien einig sind - selbst wenn es nur 5.000€ wären?

Vorab schon mal vielen Dank!

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(48090 Beiträge, 16987x hilfreich)

Zitat (von rockmysoul):
Gibt es für diese Ablösung eine "Mindestsumme", z.B. diese muss mindestens einen gewissen Prozentsatz des Wertes vom Wohnrecht betragen,

Ja, die Ablösesumme sollte 100% des Wertes betragen abzgl. 20.000€ Freibetrag.

Aber warum bricht Dir die Schenkungssteuer das Genick? Durch Mieteinnahmen holt man das einfach wieder rein.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.279 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen