Von Großeltern ein Haus gescbenkt bekommen. Opa will jetzt Geld oder die Schenkung rückgängig machen

25. September 2011 Thema abonnieren
 Von 
Darkstaro
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Von Großeltern ein Haus gescbenkt bekommen. Opa will jetzt Geld oder die Schenkung rückgängig machen

Hallo Alle zusammen
Also es geht darum das meine Schwester und ich von unseren Großeltern ein Haus mit Grundst. Geschenkt bekommen haben
Unsere grossmutter ist Anfang des Jahres gestorben da sie krank war und Pflege bedürftig war
Jetzt da er niemanden hat will er von meiner Schwester und mir 1500€ monatlich haben damit er sich eine Haushälterin halten kann und seinen lebenstandard nicht zurück schrauben muss
Wir haben uns ihm weder schandhaft verhalten noch ihn beleidigt oder sonst etwas im Gegenteil unsere Mutter die eine Firma fuhrt hat ihm regelmassig Geld zu gesteckt und sich um seine notwendigen Dinge gekümmert wasche gewaschen und er konnte sich Imme lebensmittel bei uns abhollen und seine Wasche
Sie hat sich auch um alle sei e kosten gekümmert was Rechnungen Steuer etc betrifft
Hat seine Urlaub bezahlt und und und
Auch die Pflege fur meine Oma Krankenhaus kosten Rollstuhl etc.
Alle kosten hat unsere Mutter übernommen aber von aldem streitet er ab das ihm was bezahlt wurde. Also will er jetzt 1500€ monatlich damit er keine Wasche waschen muss nicht kochen muss aufräumen muss etc und falls er die nicht bekommt will er dich Schenkung rückgängig machen und notfalls vor Gericht ziehen

-----------------
""

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13636 Beiträge, 4345x hilfreich)

Hallo,

nicht mehr die Wäsche waschen/nicht mehr kochen ist sicher kein Grund, eine Schenkung rückgängig zu machen, grober Undank ist etwas deutlich anderes (außer vielleicht, wenn diese Gegenleistung ausdrücklich vereinbart worden ist - dann wäre es aber keine reine Schenkung mehr - schaut euch mal den notariellen Vertrag an).

Ein Problem könnte es aber geben, wenn der Opa Unterstützung vom Staat beantragen sollte. Dann wären nämlich u.U. die Nachkommen unterhaltspflichtig.

Für waschen und kochen bzw. eine Haushaltshilfe dafür bekommt aber in der Regel niemand staatliche Unterstützung, dass muss man schon selber machen. Erst wenn er pflegebedürftig würde, sähe es anders aus.

MfG Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Darkstaro
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Was bezeichnet man als groben undank

Es wurde nichts der gleichen ausgemacht und vertraglich festgehalten
Das alles waren nur gefälligkeiten unsererseits

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13636 Beiträge, 4345x hilfreich)

Hallo,

quote:
Was bezeichnet man als groben undank
Pauschal ist das nicht zu sagen, es gibt Dinge die eindeutig dafür sprechen (Mordversuch, schwere Mißhandlung etc.), aber auch weniger klare Sachen (etwa eine Beleidigung - da reicht sicher kein normaler Streit).

Siehe auch: Wikipedia

MfG Stefan

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.022 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen