Vorerbe, Nacherbe ... Pflichtteil

28. Juni 2022 Thema abonnieren
 Von 
JayC
Status:
Schüler
(209 Beiträge, 62x hilfreich)
Vorerbe, Nacherbe ... Pflichtteil

Moin, folgendes Beispiel:

Erblasser hinterlässt folgendes Testament: Tochter d.Erbl. wird Vorerbin; die Enkelin d.Erbl. Nacherbin. Nach Verstreichung der 6wöchigen Frist für die Ausschlagung möchte die Tochter d.Erbl. ihren Pflichtteil einfordern.

Meiner Meinung nach besteht trotz des Vorerbenstatus der Anspruch auf den Pflichtteil.

Ist meine Meinung korrekt?
Wenn ja > was passiert mit dem Rest der Erbschaft? Bleibt für den Rest der Erbschaft (50%) das Verhältnis Vorerbschaft und Nacherbschaft erhalten oder wird daraus eine Erbschaft für die Enkelin d.Erbl.?

Gruß JayC

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7976 Beiträge, 4489x hilfreich)

Zitat (von JayC):
Erblasser hinterlässt folgendes Testament: Tochter d.Erbl. wird Vorerbin; die Enkelin d.Erbl. Nacherbin. Nach Verstreichung der 6wöchigen Frist für die Ausschlagung möchte die Tochter d.Erbl. ihren Pflichtteil einfordern.

Die Tochter ist Erbin und kann keinen Pflichtteilsanspruch geltend machen.
Zitat:
Meiner Meinung nach besteht trotz des Vorerbenstatus der Anspruch auf den Pflichtteil.

Dazu hätte sie das Erbe ausschlagen müssen.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.339 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.350 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen