Wer erfährt vom Tod?

1. Juli 2024 Thema abonnieren
 Von 
Mürpfelchen
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 0x hilfreich)
Wer erfährt vom Tod?

Hallo,
erfahren die Angehörigen auch vom Tod einer Person, wenn kein Erbe hinterlassen wird?
Viele Grüße

-- Editiert von User am 1. Juli 2024 00:51

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122653 Beiträge, 40161x hilfreich)

Wenn kein Erbe hinterlassen wird, gibt es auch keine Erben.

Ob die Angehörigen vom Tod einer Person erfahren, ist in Ermangelung hellseherischer
Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten. Da gibt es ja viele Quellen der Information.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(48088 Beiträge, 16987x hilfreich)

Zitat (von Mürpfelchen):
erfahren die Angehörigen auch vom Tod einer Person, wenn kein Erbe hinterlassen wird?

Im Kontext mit der parallel gestellten Frage:
Es wird immer ein Erbe hinterlassen.

Ob die Angehören vom Tod des Erblassers erfahren hängt davon ab, ob jemand nach den Angehörigen sucht.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33136 Beiträge, 17349x hilfreich)

Ob die Angehören vom Tod des Erblassers erfahren hängt davon ab, ob jemand nach den Angehörigen sucht. Das wird doch vermutlich bereits das Ordnungsamt tun auf der Suche nach bestattungs- und daher kostentragungspflichtigen Angehörigen.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(48088 Beiträge, 16987x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Das wird doch vermutlich bereits das Ordnungsamt tun auf der Suche nach bestattungs- und daher kostentragungspflichtigen Angehörigen.

Das hört aber mit der Suche auf, sobald es eine Person gefunden hat.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(39025 Beiträge, 14092x hilfreich)

Ich rätsele da immer etwas. Ein Fall aus naher Vergangenheit: lediger Mann ohne Kinder, nie verheiratet gewesen, ohne hinterlegtes Testament, stirbt. Dass er einen Bruder hatte, seit mehr als 40 Jahren kein Kontakt mehr da, wusste das Umfeld des Verstorbenen einschließlich der langjährigen Lebensgefährtin nicht. Etwa 4 Monate später wurde dieser Bruder eben offiziell informiert vom Tod. Es ging nicht um die Finanzierung der Beerdigung, letztlich um gar nichts.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.269 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen