Wie genau ist die Erbfolge?

21. März 2018 Thema abonnieren
 Von 
prikkelpitt
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)
Wie genau ist die Erbfolge?

Hallo zusammen,
folgende Frage:
Angenommen ein Mann stirbt, so gut wie keine Erbmasse, nur ein Haufen Schulden. Alle in der Familie sind sich einig, ein evtl. Erbe auszuschlagen. Meine Frage, wer muss eigentlich genau alles das Erbe ausschlagen, bis es dem Staat zufällt?
Familiennsituation ist folgende:
Der Verstorbene hat keine Eltern und Großeltern mehr, er war 2x verheiratet, von beiden Frauen geschieden und hat mit seiner 1. Frau 2 Kinder, Töchter, beide volljährig. Eine der Töchter ist alleinerziehend und hat einen Sohn.
Weiterhin hat der Verstorbene 2 Brüder, beide verheiratet und beide 2 Kinder.

Die konkrete Frage wäre, können nach dieser Konstellation die Kinder bzw. die Ehefrauen der Brüder Gefahr laufen in irgendeiner Art und Weise in die Erbfolge einzutreten, müssen diese also auch einen Erbverzicht erklären?

MfG


-- Editiert von prikkelpitt am 21.03.2018 23:42

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16311 Beiträge, 9234x hilfreich)

Zitat:
Die konkrete Frage wäre, können nach dieser Konstellation die Kinder bzw. die Ehefrauen der Brüder Gefahr laufen in irgendeiner Art und Weise in die Erbfolge einzutreten

Die Kinder: Ja
Die Ehefrauen: Nein

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47275 Beiträge, 16744x hilfreich)

Zitat:
Meine Frage, wer muss eigentlich genau alles das Erbe ausschlagen, bis es dem Staat zufällt?


Geschiedene Ehefrauen stehen nicht in der Erbfolge und müssen daher nicht ausschlagen.

Neben den eigenen Kindern und deren Abkömmlingen, sowie die Geschwistern und deren Abkömmlingen müssen auch die lebenden Abkömmlinge der Großeltern, der Urgroßeltern, Ururgroßeltern usw. ausschlagen bevor der Staat erbt.

Ausschlagen müssen aber nur Blutsverwandte. Die Ehefrauen der Brüder gehören nicht dazu wohl aber die Kinder.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.865 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen