Wohnrecht auf Lebenszeit - kann die Mutter einfach wieder einziehen?

14. Oktober 2011 Thema abonnieren
 Von 
aysaa
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Wohnrecht auf Lebenszeit - kann die Mutter einfach wieder einziehen?

Moin!!
Meine Freundin hat vor Jahren ein Haus geerbt von ihrem Großvater..und ihrer Mutter ist ein Wohnrecht auf Lebenszeit eingeräumt worden.
Es hat zwischen den beiden Zwistigkeiten gegeben und beide(!!) sind ausgezugen, das Haus ist vermeitet worden. Nun will ihre Mutter nach acht Jahren zurück ziehen, weil augenblicklich eine Wohnung leer steht.
Diese ist jedoch stark renovierungsbedürftig (Mietnomaden)und meine Freundin hat augenblicklich nicht die Mittel, um sie für sie herzurichten( ihre Mutter veralngt das von ihr..). Abgesehen davon möchte sie ihre Mutter auch nicht im Haus haben, da diese Sozialhilfe bekommt - in dem Fall dann natürlich keine Miete fließen würde aufgrund des Wohnrechts.
Welche Möglichkeit hat nun meine Freundin, das Ansinnen ihrer Mutter abzulehen oder muß sie sie ins Haus holen und damit finaziellen Verlust in Kauf nehmen?
Ich weiß leider mnicht, ob das Wohnrecht ins Grundbuch eingetragen wurde..
Wär lieb, wenn ihr mir ne Antwort zukommen lassen würdet!!


-----------------
""

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2281 Beiträge, 1339x hilfreich)

Wenn das Wohnrecht im Grundbuch eingetragen wurde, besteht
das Wohnrecht.
Renovieren muß Ihre Freundin nicht. Die Wohnung muß allerdings bewohnbar sein. Heizung, Wasseranschluß u.s.w.
Die Nebenkosten für die Wohnung übernimmt das Sozialamt
bzw. die ARGE

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Dieter25
Status:
Lehrling
(1970 Beiträge, 995x hilfreich)

Das Wohnrecht ist eine Dienstbarkeit die im Grundbuch einzutragen ist. Es kann nur im beiderseitigem Einverständnis aufgehoben werden.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.717 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen