Wohnrecht vermacht bekommen

15. April 2022 Thema abonnieren
 Von 
go556552-73
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 4x hilfreich)
Wohnrecht vermacht bekommen

Hallo,

wenn einem ein Wohnrecht vermacht wird, hat man ja einen Vermächtniserfüllungsanspruch gegenüber die Erben. Ein Wohnrecht wird in Abteilung II des Grundbuches unter Lasten und Beschränkungen eines Grundbesitzes eingetragen.

Ich habe bei der Recherche etwas über einen notariell beglaubigten Vermächtniserfüllungsvertrag zwischen Erben und Vermächtnisnehmer gelesen. Braucht es diesen notariell beglaubigten Vermächtniserfüllungsvertrag oder können die Erben und der Vermächtnisnehmer auch einvernehmlich einfach so eine Grundbucheintragung beantragen? Das Grundbuch wird ja durch die Erbschaft ohnehin auf die Erben berichtigt

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47325 Beiträge, 16765x hilfreich)

Zitat (von go556552-73):
Braucht es diesen notariell beglaubigten Vermächtniserfüllungsvertrag


Ja

Zitat (von go556552-73):
oder können die Erben und der Vermächtnisnehmer auch einvernehmlich einfach so eine Grundbucheintragung beantragen?


Nein, da es sich im Gegensatz zur Erbeneintragung nicht um eine Berichtigung des Grundbuchs handelt. Nur Grundbuchberichtigungen können formlos beantragt werden.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
go556552-73
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 4x hilfreich)

Okay, vielen Dank.

Die Kosten für den Vermächtniserfüllungsvertrag (Notar und Grundbucheintrag) sind dann vermutlich vom Erben im Rahmen der Erbschaftsauseinandersetzung zu bezahlen?

Mindert das gleichzeitig auch die Berechnung für mögliche Pflichtteile?


Anderes Thema: Wenn sich ein Pflichtteilsberechtigter direkt per Anwalt meldet, und der Erbe dann entsprechend auch einen Anwalt zu Hilfe nimmt, sind diese Anwaltskosten auch den Pflichtteil mindernd?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47325 Beiträge, 16765x hilfreich)

Zitat (von go556552-73):
Die Kosten für den Vermächtniserfüllungsvertrag (Notar und Grundbucheintrag) sind dann vermutlich vom Erben im Rahmen der Erbschaftsauseinandersetzung zu bezahlen?


Richtig.

Zitat (von go556552-73):
Mindert das gleichzeitig auch die Berechnung für mögliche Pflichtteile?


Nein.

Zitat (von go556552-73):
Anderes Thema: Wenn sich ein Pflichtteilsberechtigter direkt per Anwalt meldet, und der Erbe dann entsprechend auch einen Anwalt zu Hilfe nimmt, sind diese Anwaltskosten auch den Pflichtteil mindernd?


Nein.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
go556552-73
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 4x hilfreich)

Warum sind die Kosten für den Vermächtniserfüllungsvertrag keine Nachlassverbindlichkeiten?

Wie die Beerdigungskosten, Gutachter usw sind das ja Kosten die durch die Erbschaft und deren Verwaltung entstehen?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.237 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen