Wohnungsschlüssel übergeben ja oder nein?

19. August 2019 Thema abonnieren
 Von 
Eule0879
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 10x hilfreich)
Wohnungsschlüssel übergeben ja oder nein?

Hallo Zusammen,

ich bin gerade unsicher, wie ich weiter vorgehen muss / sollte.

Meine Mutter ist im März dieses Jahres verstorben. Alle Erben inkl. mir haben aus sehr persönlichen Gründen das Erbe ausgeschlagen. Wir haben die Vermieterin der Mutter telefonisch informiert, haben aber auf Anraten des Amtsgerichts nicht schriftlich bei ihr gekündigt. Laut deren Aussage ist es Aufgabe der Vermieterin sich beim Amtsgericht zu melden, damit sie Zugriff auf die Wohnung erhält etc.

Seitdem terrorisiert sie mich mit Anrufen und wird sehr unverschämt, weil sie jetzt natürlich Arbeit und Kosten mit der Wohnung hat. Ich habe ihr mehfach erklärt, dass wir Erben die Wohnung nicht mehr betreten dürften, wir das Erbe aus sehr persönlichen Gründen ausgeschlagen haben und sie sich doch bitte - bei allem Verständnis für ihre Situation - an das Amtsgericht wenden soll.
Ich habe dann auch irgendwann nicht mehr auf ihre Anrufe reagiert. Heute hat sie unter einer anderen Nummer bei mir angerufen und ich bin natürlich dran gegangen.

Sie fragte, ob ich noch einen Schlüssel für die Wohnung hätte, denn wenn ja, MÜSSE ich ihr diesen bringen und bitte auch die Schlüssel, die sonst noch so im Umlauf seien!
Ich habe erst einmal nichts dazu gesagt und ihr gesagt, ich müsse das klären.

Jetzt meine Frage.. Ich habe in der Tat einen Schlüssel zur Wohnung meiner Mutter. Als sie verstarb, hat man mir im Krankenhaus ihre persönlichen Sachen übergeben, darunter auch den Wohnungs- und Haustürschlüssel. Ich habe alles bei Seite gelegt und beim Amtsgericht erfragt, ob ich den Schlüssel für einen evtl. Nachlassverwalter hinterlegen soll. Die Aussage war, ich solle die Sachen erstmal aufbewahren, man würde auf mich zukommen. Bisher kam nichts.

Jetzt will die Vermieterin den Schlüssel und ich habe eben beim Amtsgericht angerufen um zu erfragen, ob ich ihr den Schlüssel überhaupt einfach so aushändigen darf???
Die Aussage vom Amtsgericht war ganz klar im März, dass niemand die Wohnung mehr betreten dürfte, solange der Nachlass nicht geklärt ist. Den aktuellen Stand der Dinge kenne ich nicht.

Ich habe also heute noch einmal beim Amtsgericht angerufen und gefragt, was ich nun mit dem Schlüssel tun soll und ob ich ihn der Vermieterin aushändigen, bzw. per Einschreiben zusenden darf.
Die Dame war offenbar recht überfordert und fragte mehrfach, was ich denn überhaupt mit dem Schlüssel wolle, wenn wir das Erbe doch ausgeschlagen hätten und es würde doch nichts dagegen sprechen, ihn der Vermieterin zu geben - das könne ich mir ja quittieren lassen. Und dann habe ich noch erfahren, dass es gar keinen Nachlassverwalter in dieser Sache gibt.
Mehrfach kam wieder und wieder die Frage, wieso ich den Schlüssel überhaupt hätte... Ich hab dann irgendwann aufgegeben, mich zu erklären und gemeint, ich würde mich anderweiting informieren.

Darauf erwiderte sie, dass das sicher besser wäre, weil sie ehrlich gesagt auch keine Ahnung hätte. Ja.. das hab ich wohl bemerkt ;-)

Rein logisch betrachtet ist die Wohnung Eigentum der Vermieterin und damit hat sie ein Recht auf den Schlüssel. Richtig? Ich möchte hier nur nichts falsch machen...
Ich weiß nur, dass man mir damals als ich das Erbe ausschlug sehr explizit erklärt hat, dass ich gerade beim Erbrecht sehr genau aufpassen müsse, was ich tue. Z. B. eben das Kündigen der Wohnung, was ich definitiv unterlassen sollte und die Vermieterin höchstens mündlich aus Nettigkeit darüber informieren solle, mehr auf keinen Fall. Daher möchte ich mich lieber absichern, bevor ich den Schlüssel herausgebe...

Im Voraus ganz herzlichen Dank und viele Grüße

Eule



-- Editiert von Eule0879 am 19.08.2019 14:26

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
AR0710
Status:
Schüler
(411 Beiträge, 90x hilfreich)

Da Sie das Erbe ausgeschlagen haben, haben Sie selbstverständlich kein Recht mehr den Schlüssel zu besitzen. Sie sollten den beim AG in die Aktenverwahrung geben. Das AG händigt den Schlüssel dann an den Vermieter aus.

14x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.325 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.645 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen