Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.457
Registrierte
Nutzer

erben Neffen und Nichten?

 Von 
Fabyus
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
erben Neffen und Nichten?

Hallo,

mal angenommen Onkel K stirbt und hinterlässt seine Ehefrau V.

Es gibt weder ein Testament von K noch hatten K und V eigene Kinder noch leben seine Eltern und Geschwister. Aber die Kinder von seinen Geschwistern sind da. Das heißt, es gibt zwei Neffen und eine Nichte von K.

Frage 1: Erbt jetzt automatisch alles die Ehefrau V oder haben die Neffen und Nichte auch irgendwelche Ansprüche?

Frage 2: Sollte jetzt auch V versterben, wer erbt bei ihr?
(ohne Eltern, ohne Testament, sie hat aber einen kinderlosen Bruder)

Danke für die Antworten!




Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Testament Frage Ehefrau


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Senior-Partner
(6121 Beiträge, 3855x hilfreich)

Zitat (von Fabyus):
Erbt jetzt automatisch alles die Ehefrau V oder haben die Neffen und Nichte auch irgendwelche Ansprüche?

Die Ehefrau erbt zu 3/4, die Nichten und Neffen zusammen zu 1/4
Zitat:
Sollte jetzt auch V versterben, wer erbt bei ihr?
(ohne Eltern, ohne Testament, sie hat aber einen kinderlosen Bruder)

Der Bruder.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.382 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.534 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.