Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.864
Registrierte
Nutzer

wer zahlt ?

29. März 2010 Thema abonnieren
 Von 
appaloosa
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
wer zahlt ?

hallo allerseits !
es ist ein trauriger anlass der mich hierher treibt, aber vielleicht kann mir jemand auskunft geben. die situation ist etwas schwierig,ich versuche es so klar wie möglich die sache darzulegen.

mein vater (stiefvater) ist gestorben und nun geht es darum die beerdigungskosten zu zahlen.
er hatte 3 eigene kinder aus erster ehe und uns drei angeheirateten kinder.
meine mutter ist nicht in der lage durch ihre kleine rente die beerdigung zu zahlen.
meine schwester machte den vorschlag das wir alle sechs kinder die beerdigung zahlen.in dem moment kam keine widerrede , da alle noch etwas unter schock standen.meine schwester möchte ihren anteil zahlen, ich auch,habe zwar finanziell nicht ganz die möglichkeiten werde aber versuchen meinen teil zu übernehmen.mein bruder sträubt sich aber nun und will nur einen kleinen teil übernehmen.warum auch immer...
die drei anderen kinder bestehen nun aber darauf das die kosten gesechstelt werden.
wie sieht das ganze denn rechtlich aus ?
zu erben gibt es nichts ,meine mutter/ehefrau hat grademal genug mit der witwenrente um kein sozialfall zu werden .
wer muss nun die kosten im härtefall tragen ?

vielen dank schonmal
lg appaloosa

-----------------
""

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7057 Beiträge, 4247x hilfreich)

Die Erben haben die Bestattungskosten zu tragen.

Sollte kein Testament vorhanden sein, gilt die gesetzliche Erbfolge und deine Mutter und die leiblichen Kinder erben. Ihr seid weder erb- noch pflichtteilsberechtigt, noch seid ihr verpflichtet für die Bestattung aufkommen.

Moralisch kann man das aber auch ander sehen. ;)

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
appaloosa
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

mein stiefvater hat dutzende testamente geschrieben die alle nichts wert sind , da alle seine geschäfte den bach runter sind.das letzte wo er machte ,bedachte meine mutter und meinen ältesten sohn.doch wie gesagt, es gibt nichts zu erben. heisst das , das mein sohn nun in der schuld steht?er ist im zweiten lehrjahr . es geht eigentlich nicht darum , etwas zu bekommen von ihm . sondern wenn alle sich querstellen, wer dann zahlen muss.

-----------------
""

-- Editiert am 29.03.2010 22:20

-- Editiert am 29.03.2010 22:27

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7057 Beiträge, 4247x hilfreich)

#mein stiefvater hat dutzende testamente geschrieben die alle nichts wert sind , da alle seine geschäfte den bach runter sind.#
Für die Erbfolge gilt das neueste Testament. Man kann auch Schulden "erben"!!!

Wann ist der Erblasser verstorben? Wenn der Nachlass überschuldet ist, sollte die Erbschaft ggf. ausgeschlagen werden (6-Wochen-Frist).

#das letzte wo er machte ,bedachte meine mutter und meinen ältesten sohn.doch wie gesagt, es gibt nichts zu erben. heisst das , das mein sohn nun in der schuld steht?#
Wenn er Erbe geworden ist, ja.

#er ist im zweiten lehrjahr . es geht eigentlich nicht darum , etwas zu bekommen von ihm . sondern wenn alle sich querstellen, wer dann zahlen muss.#
Wie ich schon geschrieben habe, haben die Erben die Bestattung zu zahlen.


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43555 Beiträge, 15519x hilfreich)

Wenn alle das Erbe ausschlagen, dann müssen die Verwandten die Beerdigung bezahlen. Dazu gehören Stiefkinder jedoch nicht.

Da die Mutter nicht zahlungsfähig ist, müssen also die drei leiblichen Kinder die Beerdigung bezahlen.

Wrde die Beerdigung denn schon beauftragt und wenn ja von wem? Wenn derjenige Pech hat, bleibt er auf den Beerdigungskosten sitzen.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12301.04.2010 09:41:53
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 20x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.654 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.499 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen