wie vor der Heirat alle Erbansprüche ausschließen?

26. Mai 2021 Thema abonnieren
 Von 
walter9
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
wie vor der Heirat alle Erbansprüche ausschließen?

Meine Freundin und ich wollen heiraten.
Wir machen einen Ehevertrag.

Wir wollen schon vor der Hochzeit alle gegenseitigen Erbansprüche ausschließen.
Wie machen wir das am besten?

Müssen wir den Notar 2 Mal bezahlen: 1 Mal für den Ehevertrag und 1 Mal für den Erbverzichtsvertrag?
Oder kann man beides in einem erledigen?

-- Editiert von walter9 am 26.05.2021 13:23

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hiphappy
Status:
Junior-Partner
(5550 Beiträge, 2499x hilfreich)

Der Pflichtteil kann nicht ausgeschlossen werden.

Tipp: wenn ihr Gütertrennung wollt und keinerlei gegenseitige Erbansprüche, dann heiratet einfach nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
walter9
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von hiphappy):
Der Pflichtteil kann nicht ausgeschlossen werden.


Doch es gibt ja eine Heirat unter Pflichtteilsverzicht.

Nur wie funktioniert das genau?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47663 Beiträge, 16843x hilfreich)

Zitat (von walter9):
Oder kann man beides in einem erledigen?


Man kann beides in einem Vertrag erledigen.

Zitat (von hiphappy):
Der Pflichtteil kann nicht ausgeschlossen werden.


Selbstverständlich kann durch notariellen Vertrag auf den Pflichtteil verzichtet werden (§ 2346 BGB).

Zitat (von walter9):
Nur wie funktioniert das genau?


Der Notar berät bezüglich der Details.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
salkavalka
Status:
Lehrling
(1593 Beiträge, 976x hilfreich)

Grundsätzlich kann man das in einer Urkunde machen, wobei sich dann der Geschäftswert entsprechend erhöht.
Zu Details würde ich mich an den Notar meines Vertrauens wenden, da ohnehin beides beurkundungspflichtig ist.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
walter9
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von hh):
Selbstverständlich kann durch notariellen Vertrag auf den Pflichtteil verzichtet werden (§ 2346 BGB).


Gibt es einen Muster-Vertrag, den man sich durchlesen kann? Link?

Ich weiß, dass der Notar dafür zuständig ist, aber ich möchte mich gerne vorab informieren, damit ich beim Notar nicht von den vielen Infos und Möglichkeiten überfordert bin.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
salkavalka
Status:
Lehrling
(1593 Beiträge, 976x hilfreich)

Erbverzichtsvertrag



abgeschlossen zwischen



1. [Name], geb. am [Datum],

[Beruf, Adresse]



2. [Name], geb. am [Datum],

[Beruf, Adresse]





[•] verzichtetn hiermit gemäß § 2346ff. BGBgegenseitig auf ihr gesetzliches Erbrecht und nehmen diesen Erbverzicht an.
Dieser Erbverzicht erfolgt unentgeltlich.

Die Kosten und Gebühren, die im Zusammenhang mit der Errichtung dieses Erbverzichtsvertrages anfallen, übernimmt zur Gänze [•] z

[Ort, Datum] [Ort, Datum]







__________________ __________________

[Unterschrift] [Unterschrift]


Hilft dir das weiter ?
Ich glaube nicht.

-- Editiert von salkavalka am 26.05.2021 14:49

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
cruncc1
Status:
Richter
(8057 Beiträge, 4512x hilfreich)

gelöscht


-- Editiert von cruncc1 am 26.05.2021 15:21

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 268.420 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.484 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen