Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
517.335
Registrierte
Nutzer

GbR Betriebsvermögen Wohnung

1.6.2019 Thema abonnieren
 Von 
Greenbow1993
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
GbR Betriebsvermögen Wohnung

Liebes Forum,

ich habe mich ganz frisch angemeldet, da ich mit meiner eigenen Recherche nicht weiter kam und mich freuen würde, wenn ich hier auf Hilfe stoßen würde. Ich versuche den folgenden, fiktiven Fall darzustellen:

Person A und Person B haben sich zu einer GbR zusammen geschlossen. Persona A bewohnt eine Mietwohnung, Person B eine Eigentumswohnung. Auf Grund dessen wurde im Gesellschaftervertrag und gegenüber den Behörden die ETW von Person B als Sitz der Gesellschaft angegeben. Diese dient aber lediglich der Postzustellung und Angabe einer Adresse im Impressum und in Geschäftsbriefen etc.! Die "Produktion" (IT Beratung) findet in der Wohnung von Person A statt.

Nun fragt sich Person B, ob dieser Umstand bei einem eventuellen Verkauf seiner ETW eines Tages eine Rolle spielen könnte. Wird die Wohnung auf Grund des Sitzes automatisch zum Betriebsvermögen dazu gerechnet?

In der Steuererklärung wurde weder ein Arbeitszimmer noch sonst etwas das mit der ETW von Person B zu tun hat angegeben.

In der Hoffnung auf baldige Rückmeldung verbleibe ich,

Ralph

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Praktikant
(783 Beiträge, 191x hilfreich)

Zitat (von Greenbow1993):
Wird die Wohnung auf Grund des Sitzes automatisch zum Betriebsvermögen dazu gerechnet?

Einfache Antwort: Nein.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Greenbow1993
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von guyfromhamburg):
Zitat (von Greenbow1993):
Wird die Wohnung auf Grund des Sitzes automatisch zum Betriebsvermögen dazu gerechnet?

Einfache Antwort: Nein.

Vielen Dank für deine Antwort, klasse!

Läuft Person B denn auch nicht Gefahr, daß das Finanzamt ein häusliches Arbeitszimmer vermutet und beim Verkauf dieses anteilig besteuern wird? Angegeben wurde in der EüR Zeile 55 nie etwas, auch in der persönlichen Steuererklärung wurde nichts angegeben und wird auch nicht ansatzweise genutzt (es ist auch schlicht und ergreifend kein Raum vorhanden der als häusliches Arbeitszimmer genutzt werden könnte bzw. wird mindestens zu 95% privat genutzt).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Praktikant
(783 Beiträge, 191x hilfreich)

Zitat (von Greenbow1993):
Läuft Person B denn auch nicht Gefahr, daß das Finanzamt ein häusliches Arbeitszimmer vermutet und beim Verkauf dieses anteilig besteuern wird?

Und hier auch: Nein.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Ramazan123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Eine betriebliche Zugehörigkeit setzt eine betriebliche Nutzung voraus. Ist ja hier nicht der Fall.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen