Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.309
Registrierte
Nutzer

Konkurrenz zum ehemaligen Arbeitgeber?

11.9.2019 Thema abonnieren
 Von 
Jefferson85
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Konkurrenz zum ehemaligen Arbeitgeber?

Ich möchte mich gerne im Online Handel selbstständig machen. Mein ehem. Arbeitgeber ist ein großes Kaufhaus mit sehr vielen Filialen, welches quasi alle möglichen Artikel anbietet, von Haushalt, bis Deko, Spielzeug, etc. Ich habe damals alle möglichen Geheimhaltungsklauseln und Dokumente unterschrieben, wo steht dass man keinerlei Daten selbst nutzen darf oder weitergeben darf.

Ich habe während meines Arbeitsvertrags schon nebenberuflich mit dem Gewerbe angefangen, da hieß es Hauptsache dem Arbeitgeber keine Konkurrenz machen. Jedoch gibt es jetzt schon Überschneidungen. Mein Arbeitgeber kauft auch dort, wo ich bereits kaufe. Ich biete online an, sie stationär.

Die Frage ist jetzt inwieweit muss ich da aufpassen nach Beendigung des Arbeitsverhältnis? Konkurrenzverbot wäre dann ja aufgehoben. Wenn ich jetzt mehr oder weniger zufällig die gleichen Artikel anbiete wie der Ex-Arbeitgeber, könnte das Ärger geben? Ich spreche jetzt nicht davon das Sortiment 1:1 zu übernehmen.

Wenn Geheimhaltung & Konkurrenz allerdings lebenslang gelten, käme das quasi einem Berufsverbot gleich, denn wie schon gesagt bieten sie quasi alles an. Darf ich dann nur nicht von den gleichen Lieferanten kaufen oder wie?

-- Editiert von Jefferson85 am 11.09.2019 14:20

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6528 Beiträge, 3196x hilfreich)

Zitat (von Jefferson85):
Wenn Geheimhaltung & Konkurrenz allerdings lebenslang gelten

Das gibt es so bei uns nicht.

Zitat (von Jefferson85):
Ich habe damals alle möglichen Geheimhaltungsklauseln und Dokumente unterschrieben,

War darunter auch ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot?
Falls ja, ist darin eine Karenzentschädigung vereinbart?

Wenn Sie eine der Fragen mit Nein beantworten können, ist für Sie mit dem Ausscheiden aus dem Unternehmen alles erledigt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Jefferson85
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):
War darunter auch ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot?
Falls ja, ist darin eine Karenzentschädigung vereinbart?

Nope, nichts dergleichen, vielleicht kommt sowas ja bei Ausscheiden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6528 Beiträge, 3196x hilfreich)

Zitat (von Jefferson85):
vielleicht kommt sowas ja bei Ausscheiden

Das muss mit Vertragsbeginn vereinbart werden, mit dem Ausscheiden ist es zu spät. ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(69651 Beiträge, 32092x hilfreich)

Zitat (von Jefferson85):
wo steht dass man keinerlei Daten selbst nutzen darf oder weitergeben darf.

Kommmt ganz darauf an, wie das formuliert ist.

Wenn der Lieferant z.B nicht durch googlen zu finden wäre, könnte es Erklärungsprobleme geben.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.712 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.581 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.