Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
547.691
Registrierte
Nutzer

Überbrückungsgeld

25.9.2005 Thema abonnieren
 Von 
CUR_CDTC
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Überbrückungsgeld

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu § 57 II SGB III: Was genau ist mit der Formulierung "in engem zeitlichen Zusammenhang" gemeint? Oder anders gefragt: Ab wann zählt dieser enge zeitliche Zusammenhang zur Aufnahme der selbständigen Tätigkeit? Zählt er ab dem Datum meiner persönlichen Vorsprache, in der ich der Agentur für Arbeit mitteile, daß ich eine Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit i.S.d. § 57 I SGB III mitteile?

Danke für eure Antworten.

PS: Ich bin Azubi bei der Agentur für Arbeit und hätte diese Frage gern zur Klausurvorbereitung beantwortet. Leider ist es mir z.Z. aus verschiedenen Gründen nicht möglich, diese Frage meinen Fachausbildern zu stellen. Deshalb suche ich hier eine Antwort und bekomme sie hoffentlich auch!



-----------------
"Liebe Grüße

Daniel"

Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.342 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
80.968 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.