Alleinerziehend und verwitwet-Einzug

12. März 2009 Thema abonnieren
 Von 
Brida
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Alleinerziehend und verwitwet-Einzug

Guten Tag, ich habe folgende Frage:
Ich bin alleinerziehend, seit längerem verwitwet, kleines Einkommen, kleiner Lebensstil. Habe einen Mann kennen gelernt, der möchte, dass ich bei ihm einziehe: er ist geschieden, hat 2 erwachsene Kinder, die eigene Familien haben, ein Haus, großes Einkommen. Ich soll/kann meinen Job aufgeben und bei ihm leben und alles möglichst schnell.
a) Ist mir nicht klar, was im Falle einer Trennung oder seines Todesfalles mit mir passieren würde. Könnte er mich z. b. sofort aus dem Haus werfen, wenn eine solche Beziehung scheitert und ich wäre in vollkommener Abhängigkeit (und mein Kind auch).
b) Redete er nun von einer Heirat, wobei auch dabei rechtliche Fragen gar nicht angesprochen wurden. Könnten auch dann seine Kinder mich aus dem Haus werfen, wenn mit ihm mal was passiert. Sie waren gar nicht dafür, dass ihr Vater überhaupt eine neue Partnerin hat (hat nichts mit meiner Person zu tun).
Was würden Sie mir/uns raten? Bin sehr verunsichert.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 920x hilfreich)

Hallo Brida,

quote:
Ich soll/kann meinen Job aufgeben und bei ihm leben und alles möglichst schnell.


Und dich in die völlige Abhängigkeit ergeben?

a): Ja, dann stehst du auf der Straße
b): Mit ihm was passiert? Also Todesfall?
Käme u.U. drauf an, wie sein Testament aussieht...
Und das was er u.U. mit seiner verstorbenen Frau vorher geregelt hat.

Grüßle

-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Brida
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antwort.
Er geht rechtlichen Fragen ziemlich aus dem Weg!
Seine Frau ist nicht gestorben, er ist ja geschieden.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 920x hilfreich)

Uuups Brida,

sorry, das hab ich überlesen.

Überleg dir das gut!

Ohne Heirat nie und nimmer. Da steht für dich viel zu viel auf dem Spiel.
Mit Heirat verlierst du allerdings deine Witwenrente und bis vollkommen abhängig.
Sucht dein Freund eine kostenlose Haushälterin?

Grüßle


-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-2183
Status:
Schüler
(182 Beiträge, 32x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-2183
Status:
Schüler
(182 Beiträge, 32x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Annaminna
Status:
Praktikant
(899 Beiträge, 402x hilfreich)

Hallo Brida, Du bist nicht allein, sondern auch für ein Kind verantwortlich. Da musst Du schon sehr genau überlegen, ob Du Dich für ein solches Konstrukt entscheidest. Offenbar kennst Du diesen Mann doch noch gar nicht lange, denn sonst würdest Du nicht so verunsichert sein. In Deiner Lage würde ich ihm sagen, dass Du nicht ohne Absicherung einfach Dein Leben so von ihm abhängig machen kannst. Lerne ihn doch erst mal richtig kennen, und gib Dir dazu ausreichend Zeit. Wenn er nicht nur eine Haushälterin will, sondern eine Lebenspartnerin, die er liebt, dann wird er Deine Bedenken verstehen und entsprechend handeln. Tut er es nicht, dann soltest Du gut überlegen, ob er für Dich und Dein Kind der richtige ist.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 920x hilfreich)

quote:
Loddar wieder in seiner unverwechselbaren einfühlsamen Art.


Ich weiß... bin viel zu sensibel für solche Dinge... und viel zu gut für diese Welt...:)

Aber das:

quote:
Ich soll/kann meinen Job aufgeben und bei ihm leben und alles möglichst schnell.

quote:
Er geht rechtlichen Fragen ziemlich aus dem Weg!


find ich merkwürdig. Vielleicht Bequemlichkeit. Vielleicht Berechnung...

Grüßle


-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Brida
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für diese Antworten, die sehr aufschlussreich waren.
Habe diese Beziehung vorgestern beendet, weil er zu viel (Zeit)Druck auf mich ausübte und - wie gesagt- rechtlichen Fragen ganz aus dem Weg ging. Eine Woche des Zusammenlebens in den "Ferien"hat mir gezeigt, dass er tatsächlich eine studierte Haushälterin suchte...
Adoption käme nicht in Frage, wobei mir ständig negativ in die Erziehung geredet wurde(nicht zum Wohl des Kindes, das z. B. ruhig in der Schule mal sitzen bleiben kann bei einem Umzug).
Hinterher ist man immer schlauer, daher meine nachträgliche Frage hier, die mich doch aufgrund des Verhaltens beschäftigt hat (man soll ja auch nur fiktive Fragen stellen).Nochmals danke...:-)

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 920x hilfreich)

Ist ja nochmals gut gegangen, Brida.:)

Ich hätte in deinem Fall die Kinder auch nicht unterschätzt...
Die hätten sicherlich nicht mit dir teilen wollen.

Grüßle


-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.284 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen