Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
529.817
Registrierte
Nutzer

Als Volljahriger Namen des Vaters annehmen

10.4.2019 Thema abonnieren
 Von 
L.May
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Als Volljahriger Namen des Vaters annehmen

Gude,

Ich bin mittlerweile 24 Jahre alt und versuche schon sehr lange den Namen meines Vaters anzunehmen.

Ich bekam bei meiner Geburt den Namen meiner Mutter, May. Dieser Name stammt aus Ihrer ersten Ehe von einem Mann den ich nie kennengelernt hat und nie eine Rolle irgendwie in meinem Leben gespielt hat. Gerne würde ich den Namen meines Vaters annehmen, Krause. Ich bin der Meinung, dass dies mein richtiger Name ist und ich auch der letzte Krause unserer Familie.
Auf dem zuständigen Landesamt wurde mir vor etwa 2 Jahren ein Antrag auf Familiennamenänderung verweigert, da "kein wichtiger Grund bestehe".
In der Zwischenzeit war ich bei Psychiatern um mit einen Befund aufstellen zu lassen, dass mein jetziger Familienname belastet und ich daher eine Änderung benötige. Leider wurde mir der Befund verwehrt, da ich nicht unter Depressionen durch meinen Namen leide.
Eine weitere Möglichkeit den Namen meines Vaters anzunehmen, sahen wir darin, dass mich die Frau meines Vaters, also meine Stiefmutter, Leonhard-Krause, adoptiert, sodass ich im Zuge dessen den Namen Krause annehmen kann. Nun hat der Anwalt meiner Stiefmutter bei einem Beratungsgespräch von einer Adoption abzusehen, da "kein Wichtiger Grund besteht". Bin ich wirklich am Ende meiner Möglichkeiten angelangt?

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10701 Beiträge, 2848x hilfreich)

Zitat (von L.May):
Nun hat der Anwalt meiner Stiefmutter bei einem Beratungsgespräch von einer Adoption abzusehen, da "kein Wichtiger Grund besteht"

Wenn Ihre Stiefmutter und Sie es als angemessen erachten, dann spielt es keine Rolle, was ein Anwalt dazu sagt. Sollte Ihre Stiefmutter Sie also adoptieren wollen, dann soll sie das auch machen, ob Sie allerdings dann -wie erhoft- Genesung finden halte ich allerdings für fraglich.

Eine Möglichkeit den unliebsamen Namen loszuwerden wäre noch zu heiraten und den Namen des Ehepartners anzunehmen ..

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.957 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.415 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.