Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.999
Registrierte
Nutzer

Außergewöhnliche Belastungen!!!!

 Von 
maggy
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 4x hilfreich)
Außergewöhnliche Belastungen!!!!

Hallo,
wie sieht es eigentlich mit zusätzlichen Zahlungen seitens des Vaters aus??ß
z.B.: Klassenfahrten, Schulzubehör, Nachhilfe,Kindergeburtstag, usw. aus.
Muß er etwas dazu tun oder wird das durch den Kindesunterhalt abgegolten????

-----------------
"Gruß Maggy"

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kind Kindesunterhalt Klassenfahrt


16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Andrea Hohnen
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 1x hilfreich)

Eigentlich wird das durch den Kindesunterhalt
abgegolten. Dafür ist der Unterhalt ja da.

-----------------
"Andrea Hohnen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
maggy
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo,

das habe ich auch immer gedacht.
Aber jeden Monat Klassenkasse(10€ ;) ,andauernd irgendwelche Bücher und Hefte,Kurse zur Selbstverteidigung(Sicher und Stark Projekt),Klassenfahrten,etc.
Jetzt noch ein neues Fahrrad und Kindergeburtstag.
Von Kleidung und Essen mal ganz abgesehen.
Letzten Monat waren es nur für die Schule fast 200€.
Wie soll da der Unterhalt reichen???
Im Mai ist zum Beispiel Klassenfahrt!
Kostet ca. 150€.





-----------------
"Gruß Maggy"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
charly1
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 2x hilfreich)

so weit ich das weiß kann man diese ausgaben beim ex geltend machen soweit er nicht auf dem existens minimum lebt
(so ist es zumindest bei mir den sie hat es versucht und nix war )
charly1

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Theodor
Status:
Schüler
(177 Beiträge, 57x hilfreich)

Manchmal hängt es auch davon ab, wieviel Kindesunterhalt es gibt (135% des Mindestsatzes der D'dorfer Tabelle), und immer wieviel der Vater noch selbst hat.
Klar sind Kinder teuer, doch grundsätzlich gilt : Der Unterhalt deckt alles ab, damit muss der Betreuende auskommen.
Nicht jedes Kind hat ein neues Fahrrad, nicht jedes Kind kann auf eine Klassenfahrt, nicht jedes Kind macht einen Selbstverteidigungskurs.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
baerbel
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 1x hilfreich)

hallo,

die klassenfahrt gehört zur aussergewöhnlichen belastung, die natürlich nicht durch den unterhalt abgegolten sind. hierzu gibt es ein urteil vom olg coburg (liegt mir leider gerade nicht vor - kann ich aber morgen noch betiteln).
dafür muss der unterhaltsverpflichtende zusätzlich aufkommen. hierzu zählen übrigens auch nachhilfeunterricht, etc..

gruß
bärbel

p.s.: liebe männer, macht euch das leben nciht immer so leicht. der unterhalt deckt nur das notwendigste ab, und dazu gehören lebensmittel, kleidung. nicht einmal der kindergartenbeitrag zählt zum unterhalt. also, bitte.


-----------------
"die erste"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Theodor
Status:
Schüler
(177 Beiträge, 57x hilfreich)

Sonderbedarf nur dann, wenn die Mutter nicht ansparen konnte, und das hängt von der Höhe des Kindesunterhaltes und der Leistungsfähigkeit beider Eltern ab.
Was das OLG Coburg oder das aus Koblenz jüngst entschieden, das sind nur Einzelfallentscheidungen. Und auf den Einzelfall kommt es an.
Theo

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
baerbel
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 1x hilfreich)

hallo theo,

richtig. ich meinte natürlich koblenz.
richtig auch, dass es auf den einzelfall ankommt. dies ist in der rechtssprechung ja leider immer so. aber das bringt maggy nun auch nicht weiter.
sie soll natürlich versuchen, diese zusätzliche kosten über den vater reinzuholen. mehr dürfen wir ihr doch gar nicht raten. wir kennen die hintergründe nicht.

auf alle fälle gibt es die möglichkeit diese zusätzlichen belastungen zusätzlich zum unterhalt vom unterhaltspflichtigen einzufordern. dass es immer auf den individuellen fall ankommt, ist ein selbtgänger.

wollte damit klarstellen, dass es nicht richtig ist, dass der eigentliche unterhalt alles abdeckt und man/frau eben damit auskommen MUSS.

gruß bärbel ;-))

-----------------
"die erste"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
baerbel
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 1x hilfreich)

OLG Köln 1998-10-29 14 WF 157/98
sieh nur...

-----------------
"die erste"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Andrea Hohnen
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 1x hilfreich)

wie alt ist das Kind denn ? Geht Maggy den arbeiten? Wir haben zu wenig informationen,
es gibt ja auch manchmal Zuschuss von anderer Stelle wie Schule ,usw.
Es gibt immer 2 Seiten.
Grüße

-----------------
"Andrea Hohnen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Andrea Hohnen
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 1x hilfreich)

wie alt ist das Kind denn ? Geht Maggy den arbeiten? Wir haben zu wenig informationen,
es gibt ja auch manchmal Zuschuss von anderer Stelle wie Schule ,usw.
Es gibt immer 2 Seiten.
Grüße

-----------------
"Andrea Hohnen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
maggy
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo,

war ja auch eigentlich nur mal eine kleine Frage.
Es ist aber eigentlich traurig,daß für solche Dinge Gerichte eingeschaltet werden müssen!
Hier geht es um das Wohl des Kindes und nicht darum,daß sich die Mütter am Unterhalt bereichern wollen.
und es bricht sich, glaube ich, kein Vater einenZacken aus der Krone,wenn er sich an solchen Sachen beteiligt!!!



-----------------
"Gruß Maggy"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
maggy
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 4x hilfreich)

Ich gehe auf 325€ Basis arbeiten!!
Mein Sohn wird im Juli acht Jahre alt!!!
Ich verstehe nur nicht,warum ich mir das geld woanders her holen soll,es hat einen Vater,dem es finanziell sehr gut geht und der kann sich nicht immer nur die Rosinen rauspicken!!!!

-----------------
"Gruß Maggy"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Andrea Hohnen
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 1x hilfreich)

Dann haben sie recht, aber versuchen Sie es
trotzdem mal bei der Schule, die haben doch auch Mittel.
Ist schon manchmal alles sehr schwierig.
Grüße

-----------------
"Andrea Hohnen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
ClaudiaK
Status:
Frischling
(44 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo!

Stimmt, die Schulen haben normalerweise einen Fond, aus dem für Kinder, die sich z.B. die Klassenfahrt nicht erlauben können, Gelder gezahlt werden, damit es dann doch mitfahren kann.
Aber mal ehrlich........es gibt genug Familien, die es sich wirklich nicht leisten können, weil sie vielleicht mehrere schulpflichtige Kinder haben oder von Sozialhilfe leben oder sonst aus irgendwelchen Gründen an der Armutsgrenze und diesen Kindern sollte man diesen Fond auch vorrangig zur Verfügung stellen.........deshalb bin ich auch der Meinung, daß der Vater, wenn er dazu in der Lage ist, sein Scherflein dazu tun soll, damit der Kleine mit auf Klassenfahrt kann, denn solche Kosten fallen nicht in den üblichen Unterhalt mit rein.

Viel Erfolg!

LG
Claudia

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Arielle
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo!

Ich wüsste auch gerne von jemandem, ob Kommunionkosten "aussergewöhnliche" Belastungen sind. Feier, Kleidung etc. Das kostet ja alles ein Heidengeld und ich bin arbeitslos und kann das beim besten Willen nicht allein tragen.

Muß der Vater sich beteiligen?? Und wenn ja, wieviel muß er zahlen? Die Hälfte der Feier??

Dringende Antwort!!! Bitte

-----------------
"Gruß
Arielle"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
klausH
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Ihr und Maggy,

echt gut deine Frage. Ich werde mit dem gleichen Thema gerade konfrontiert.
Die Mutter meiner Tochter ließ mir durch das Jungendamt eine Zahnarztrechnung schicken. Man setzte meiner Tochter 3 Kronen, und das im Alter von knapp 5 Jahren. Ich hab da eine gute Seite für dich. www. umstaendehalber.
Ist ganz gut.
Was ich als Vater nicht ganz verstehe, die Frauen bekommen doch auch Kindergeld zum Unterhalt, Da sind dann schnell mal insgesamt 400 € zusammen. Wenn das alles für "ein Kind" verbraten wird, dann könnte sich kein Mensch dieser Welt 2 oder 3 Kinder leisten. Aber die Gesetzgebung sieht das etwas anders. Ich werde jetzt dazu noch von der Mutter erpresst. Sie hat mir die Besuchszeit auf 3 Stunden gekürzt, und ich hab schon alleine 200 km zu fahren um meine Tochter zu sehen. Da bekomme ich keinen Cent dafür.

Ich habe jetzt mal Widerspruche eingelegt, mal schauen was passiert.
Kann man denn als "Zahler" auch erfahren, was die Frau mit dem Geld anstellt?

Gruß klaus

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen