Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
550.953
Registrierte
Nutzer

Aufstockungsunterhalt - Welches Einkommen wird für den Lebensstandard der Ehe herangezogen?

 Von 
gabi1952
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Aufstockungsunterhalt - Welches Einkommen wird für den Lebensstandard der Ehe herangezogen?

Hi,
ich bin seit 25 Jahren verheiratet. Habe 7 Jahre wegen Kindererziehung gar nicht und später Jahre nur in Teilzeit gearbeitet. Während dieser Zeit hat mein Mann also mehr verdient. Vor 5 Jahren habe ich nach einer Fortbildung wieder voll angefangen zu arbeiten und verdiene nun ca. 600,00 Euro mehr als er. Er droht nun damit,lebenslang Aufstockungsunterhalt zu verlangen.
1. Wird nur das letzte Einkommen für den Lebensstandard einer Ehe gesehen, oder die gesamte Ehezeit?
2. Gibt es Fristen, bis wann nach der Scheidung er den Aufstockungsunterhalt verlangen muß?
3. Wer kann mir mit einschlägiger Literatur helfen?

Gruß Gabi

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Aufstockungsunterhalt Einkommen Jahr Scheidung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 455x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
gabi1952
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die Antwort. Werden den Link mal ansehen. Ich bin noch nicht geschieden, habe aber gelesen, daß Aufstockungsunterhalt auch nach der Scheidung gefordert werden kann, damit auch der geringer verdienende seinen Lebensstandard wie während der Ehe weiter führen kann. Allerdings gibt es immer nur einschlägige Berichte über die umgekehrte Variante : Mann hat Karierre gemacht, verdient sehr viel und Frau hat immer nur einen Bruchteil verdient.
Wäre schön, wenn ich Berichte oder Urteile finde, die in etwa meiner Variante entsprechen.
Gruß Gabi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.271 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.692 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.