Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.628
Registrierte
Nutzer

Beistandschaft Jugendamt auch noch mit 18?

30. Juli 2009 Thema abonnieren
 Von 
H. Odensack
Status:
Praktikant
(594 Beiträge, 116x hilfreich)
Beistandschaft Jugendamt auch noch mit 18?

Ein 17jähriger (geistig behindert) lebt bei der Mutter und hat Beistandschaft vom Jugendamt, d.h. das Jugendamt kassiert den Unterhalt des Vaters und leitet ihn an die Kindsmutter weiter. Hat er diese Beistandschaft mit 18 immer noch, oder muss er dann alles selbst klären?

Der Kindsvater ist der Ansicht, sein Sohn müsse mit 18 arbeiten gehen oder eine Ausbildung machen, auf jeden Fall Geld verdienen. Muß er weiter zahlen, wenn der Sohn zB in einer Behindertenwerkstatt arbeitet?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
sabine0312
Status:
Beginner
(74 Beiträge, 6x hilfreich)

Waren gestern beim JA.

Meine Tochter 19 möchte den Unterhalt vom Vater einfordern.

Das JA darf in ihrem Ermessen handeln, bis sie 21 ist.

Sollte es allerdings zu einem Gerichtsverfahren kommen, muss sie einen Anwalt haben.

Wie es allerdings in Deinem Fall (wg. Behinderung) aussieht, weiß ich nicht.

Bine

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.805 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen