Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.367
Registrierte
Nutzer

Berechnung DD-Tabelle

11. März 2010 Thema abonnieren
 Von 
stefan230465
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Berechnung DD-Tabelle

Hallo,
eine weitere Frage. Der Anwalt meiner Frau nimmt zur Berechnung meiner Unterhaltspflichten mein letztjähriges Bruttoeinkommen. Die Trennung war jetzt im Februar. Am JE haben wir aber die Lohnsteuer umgestellt. Daher verdiene ich ja jetzt weniger netto. Ist seine Berechnung auf Grundlage meines letztjährigen Nettos korrekt?
lg Stefan

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
DeinHase
Status:
Praktikant
(764 Beiträge, 165x hilfreich)

Hallo,

es gelten immer die letzten 12 Monate, außer bei Selbständigen.

Bist Du anwaltlich vertreten?

Dann weise darauf hin, dass das Netto sich durch den Steuerklassenwechsel erheblich verringert hat.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
stefan230465
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

danke für die antwort.
(noch) nicht anwaltlich vertreten. das hiesse aber, sie berechnen mir mehr, als ich habe und ich kann erst in einem jahr mit den neuen abrechnungen den unterhalt kürzen?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 917x hilfreich)

Hallo Stefan,

du hättest deine Fragen auch in einem einzigen Thread stellen können....

Gehts um Kindesunterhalt?

quote:
Der Anwalt meiner Frau nimmt zur Berechnung meiner Unterhaltspflichten mein letztjähriges Bruttoeinkommen.


Herangezogen wird das bereinigte Netto-Einkommen.

quote:
Die Trennung war jetzt im Februar. Am JE haben wir aber die Lohnsteuer umgestellt. Daher verdiene ich ja jetzt weniger netto.


Im Trennungsjahr hättet ihr die Steuerklassen behalten können. Ihr werdet steuerlich noch zusammen veranlagt. Deine Frau verdient selbst?
Wenn du jetzt weniger verdienst, muss das natürlich zur Berechnung herangezogen werden. Steuerbescheid auch.

Grüßle



-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.275 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.742 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen