Berechnung Trennungsunterhalt - wenn ich mit meinem neuen (erwerbstätigen) Partner zusammen ziehe?

9. Januar 2008 Thema abonnieren
 Von 
guest-12316.09.2010 11:53:25
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)
Berechnung Trennungsunterhalt - wenn ich mit meinem neuen (erwerbstätigen) Partner zusammen ziehe?

Guten Morgen,

ich wollte nur einmal sichergehen, ob ich richtig gerechnet habe und vor allem: alles richtig verstanden habe ;)

Nettoeinkommen: 1.650,00 €
5%-Aufwendungen: 82,50 €
Ratenzahlungen: 326,00 €
Krankenversicherung: 210,00 €

Macht also bereinigtes Nettoeinkommen von 1.031,50 €.

Wie hoch ist denn jetzt mein Eigenbehalt? 900 € oder 1.000 €?

Mein Mann und ich leben getrennt, er hat keine Einkünfte, wir haben keine Kinder. Ehedauer: 2,5 Jahre.

Wie schaut es aus, wenn ich mit meinem neuen (erwerbstätigen) Partner zusammen ziehe?

Vielen Dank für eure Mühe :)

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-1682
Status:
Student
(2180 Beiträge, 157x hilfreich)

Hallo,

dein SB liegt bei 1000€.

Wird wohl eng mit TU.

Grüßle

-----------------
" Jeder Mensch gilt in dieser Welt nur so viel, als wozu er sich selbst macht."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
user21
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

hi ,hab da auch noch ne frage zu dieser
berechnung
bei den angaben werden ratenzahlungen
vom einkommen abgezogen
wie verhält es sich mit einem dispo
bei überzogenem konto gibt es ja keine festen raten
oder sollte man die schulden auf dem girokonto
eher in einen kredit umwandeln

danke und gruss

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-1663
Status:
Lehrling
(1571 Beiträge, 575x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
user21
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

das ist mir schon klar
mir geht es nur darum inwiefern
ein dipo in der trennungsunterhalts berechnung
berücksichtigt wird
kredit raten werden ja vom einkommen abgezogen
laut dem ersten beitrag
ein dispo hat ja aber nun keine festen raten
wie wird dieser nun im bezug auf die bereinigung des nettoeinkommens berücksichtigt
oder ist es vorteilhafter den dispo in einen kredit umzuwandeln
mal abgesehen von dem zinssatz

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-1663
Status:
Lehrling
(1571 Beiträge, 575x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
user21
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

dank dir ,für die infos
geht jetzt auch nicht um so eine grosse summe
2,5k und rechnen kann ich eigentlich ganz gut
nur wärend der ehe habe ich halt vieles akzeptiert um den häuslichen frieden zu waren
und wenn das kind noch zu jung ist hab ich ja nur die wahl
entweder ich spiele mit oder ich trenne mich von der frau und somit auch vom kind
aber nun ist es ja alt genug um selbst zu entscheiden bei welchem elternteil es bleiben möchte

nochmal danke und gruss

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12316.09.2010 11:53:25
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)

So, Trennungsunterhalt werde ich nicht zahlen müssen, da ich meinen Dispo privat umgeschuldet habe (Vertrag und Belege vorhanden).

Wie verhält sich das denn, wenn ich mit Freund zusammen ziehe? Wird mein Eigenbehalt runtergesetzt?

OMG, ich hoffe nur, dass mein Mann bald Arbeit findet.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.964 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.085 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen