Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
527.920
Registrierte
Nutzer

Besteht überhaupt Unterhaltsanspruch, nach solch einem Vergehen?

9.10.2019 Thema abonnieren
 Von 
go527839-22
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Besteht überhaupt Unterhaltsanspruch, nach solch einem Vergehen?

Exfrau hat neuen Partner. Das hatte ich herausgefunden durch einen verschwiegenden Schwangerschaftsabbruch. Ich hatte daraufhin die Scheidung angekündigt. EXfrau hat, mit Unterstützung meines Sohnes, der ihr hörig ist, weil sie ihm nicht nur die Hausaufgaben erledigt, sondern auch jeglichen finanziellen Wunsch erfüllt, ohne Absprache mit mir.
Fakt ist, dass mich dann 2018 die Polizei um 23Uhr aus dem Bett holte, wegen häuslicher Gewalt.Ich wollte, dass mir meine Frau und mein Sohn mir dies ins Gesicht sagen sollen, was mir dort vorgeworfen wird. Später erfuhr ich von der Polizei, dass man mich nicht zu Ihr lies, weil Sie einen Tatort inzeniert hatte. Die Polizei hat Ihre Arbeit nicht richtig gemacht, sonst hätte sie sofort rausgefunden, dass das alle gespielt war. Fakt ist aber, dass ich meiner Immobilie verwiesen wurde und sie gedacht hat, dass sie diese weiter bewohnen kann. Falsch gedacht, denn nach ein paar Monaten musste sie raus, aber hat das ganze Haus ausgeräumt und Schäden verursacht. (z.B. das Netzwerk zerstört, Garagensteuerung defekt, gesamte Werkzeug weg, Smarthome Komponenten rausgebrochen, Fahrrad abgeschlossen und Schlüssel entfernt, persönl. Dokumente wie Hausunterlagen,KFZ Brief,Krankenakte….alles entwendet)
Keinen Menschen interessiert es, weder Polizei,Staatsanwalt,Richter,Datenschutzbeauftragte….niemanden....sie hat komplette konten abgeräumt und bekommt auch noch 1627Euro jeden Monat an Unterhalt....da soll man nicht durchdrehen...ganz ehrlich ich verstehe Leute, die wirklich durchdrehen, weil man mit Lügen soweit kommt. Durch die PKH bekommt sie alles bezahlt.....und will jetzt auch noch an mein Haus, welches nur auf Zugewinn läuft. Sie hatte nix im Leben, als sie von Ihren Eltern rausgeschmissen wurde und hat mich nur ausgenutzt.

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Schlichter
(7187 Beiträge, 1302x hilfreich)

Zitat (von go527839-22):
bekommt auch noch 1627Euro jeden Monat an Unterhalt.
Von dir?
Zitat (von go527839-22):
Besteht überhaupt Unterhaltsanspruch, nach solch einem Vergehen?
Das sollte sicher deine Frage sein--- nicht unbedingt besteht Anspruch.
Aber inzwischen zahlt wohl der Unterhaltspflichtige.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
H. Odensack
Status:
Praktikant
(515 Beiträge, 105x hilfreich)

Wenn sie dir die Bude verwüstet hat, guck mal, ob du sie da verklagen kannst.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5241 Beiträge, 2245x hilfreich)





Hallo

Zitat (von go527839-22):
ie hat komplette konten abgeräumt und bekommt auch noch 1627Euro jeden Monat an Unterhalt


Wie setzt sich dieser Betrag zusammen? Wer hat die Berechnung vorgenommen ?

edy

Signatur:Ein freundliches "Hallo" setzt sich auch in Foren immer mehr durch.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
quiddje
Status:
Bachelor
(3751 Beiträge, 2152x hilfreich)

Solange ihr verheiratet seid, steht der Ehefrau auch Unterhalt zu.
Da ihr nicht mehr tusammen lebt, halt Trennungsunterhalt.
Da hilft nur eine schnelle Scheidung. In Anbetracht der behaupteten häuslichen Gewalt sollte die Ex daran doch auch Interesse haben?

Zugewinn: was ihn der Ehe erwietschaftet wurde, ist Zugewinn. Dem hast du bei Eheschließung schließlich zugestimmt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.023 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.069 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.