Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.640
Registrierte
Nutzer

Ehemann fordert ...

12. März 2007 Thema abonnieren
 Von 
guest-12330.01.2018 09:15:09
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 3x hilfreich)
Ehemann fordert ...

Hallo,
mein Mann ist einmal wieder nicht ganz bei Sinne :-)
Seit knapp 2 Wochen schlafe ich bei meinem kleinsten mit im Zimmer auf ein Gästebett, weil ich Nacht im Schlafzimmer nicht schlafen kann ,dadurch ich Nachts schnarche und er sich gestört fühlt werde ich getretten oder er schuettelt heftig an mir.
Ich muss gegen 6 Uhr aufstehen um die Kids zu versorgen. Er, seit 14 Monate krank geschrieben, schläft bis 11-12 Uhr.
Wir alle, ich und die Kinder 13+4, müssen bis er aufsteht mucksmäuschen still sein. Wenn nicht brüllt er hin und wieder aus dem Sz oder wenn er auf ist ist er mies gelaunt.
Sollte ich anfangen zu diskutieren oder irgendwie ansprechen das das nicht ok ist, wird er lauter und fängt verbal an mich niederzumachen. Er meint ich kann meine Kinder nicht erziehen, den Haushalt nicht führen´, geschweige Essen richtig kochen.
Es geht dann soweit das mir alles verboten wird, Strom usw. bis ich Miete, Strom die hälfte gezahlt habe. Ich gehe nicht arbeiten, da der kl. erst seit Nov. im KiGa ist und öffters durch Krankheit, Windpocken, Magen und Darm Grippe .... zu HAuse war. KAnn mir mein MAnn verbieten, das ich mich Abends vor dem PC setzen und mit BEkannten mich zu unterhalten? Selbst habe ich vor Ort keine Freunde? Er verlangt von mir das ich Abends mit ihm Fernseh schaue, was mich gar nicht interessiert, naja nicht wirklich da nur seine Filme geschaut werden.
Ich möchte es nicht, muss wieder nachgeben um ruhe hier einzubringen. Muss das alles machen was er möchte.
Meine ganzen Hobbies z.B. Puzzeln, basteln muss ich im kalten Keller machen weil es in der Wohnung stört.
Mich nervt es jetzt schon wieder, wenn ich möchte das er ruhig ist, klein beizugeben und mit dem XXX , sorry das ich das so schildere, zu haben obwohl ich das nicht möchte und will.
verweigere ich mich in allem dann ist er gemein und unerträglich.
Meine Frage,
- kann er mir/uns verbieten still zu sein?
- kann er von mir verlangen die hälfte an Miete usw.?
- ebenso den PC verbieten?
Was kann ich dagegen machen da er sehr dominat ist und mich soweit schon zum Duckmäuschen gemacht hat.

Vielen Dank im Vorraus.
Bianca

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Vaughn
Status:
Schüler
(254 Beiträge, 21x hilfreich)

Bianca, warum um himmels willen tust du dir und den Kindern sowas an?

Such dir eine eigene Wohnung und lasst ihn in der Wohnung bis 12 oder noch länger schlafen.

Er kann dir nur das verbieten was du zulässt. Du lässt es mit dir machen und er macht es. Mein Vater hat uns grün und blau geschlagen, war Alkoholiker, gewalttätig uns und der Mutter gegenüber. ALs sie die Scheidung eingereicht hat, hat er mich und meinen jüngeren Bruder ins Ausland verschleppt.

Den Kindern den Vater zu erhalten war auch das Ziel meiner Mutter gewesen. Mit dem Schluss das sie sich von uns später Vorwürfe anhören musste warum sie sich nicht getrennt und uns damit eine halbwegs normale Kindheit ermöglicht hätte.

Er hat kein Recht euch zum still sein zu verdonnern, er hat auch kein Recht dir den PC zu verbieten. Die halbe Miete zahlen? Kommt darauf an wie ihr euch geeinigt hab.

An deiner Stelle würde ich schleunigst zum Amt gehen, mich vorstellen, die Sache schilden und schauen das ich eine Wohnung finde um die Kids dort rauszubringen. Umgang können sie ja mit dem Vater haben, aber das was er macht ist definitiv nicht normal und sicherlich nicht förderlich fürs Kind!

Es liegt an dir ob du es weiter hin nimmst oder ihm die Grenzen aufzeigst. DU bist wer und er hat nicht das Recht so mit dir umzuspringen! Halt dir das immer vor Augen. Er ist dein Mann und nicht dein Vater! Eltern kann man sich nicht aussuchen aber vom falschen Partner kann man sich trennen.

Wünsch dir ganz viel Kraft!

Gruß,
Vaughn

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-975
Status:
Praktikant
(751 Beiträge, 121x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
realmandozer
Status:
Praktikant
(543 Beiträge, 190x hilfreich)

also saraa das verstehe ich nun nicht ... keine krankheit zwingt einen dazu andere schlecht zu bahandeln ...
und das sage ich als mann ...

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Vaughn
Status:
Schüler
(254 Beiträge, 21x hilfreich)

danke, dozer für die Feststellung ;)

Welche Frau hat denn auch bitte Lust auf einen Mann der ihr den Strom, den PC verbietet und will das sie sich ruhig verhält? Also ich für meinen Teil hätte da sicher eher andere Gelüste, aber sicher keine sexuellen.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Jutta123
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 26x hilfreich)

Sara, das ist nicht dein Ernst, was du da schreibst oder??? Bianca, ich muß mich Vaughn anschließen: Sieh zu, dass du da weg kommst! Wie kann dein Mann dich so erniedrigen? Sicher muß man Verständnis haben, dass er unzufrieden ist mit der Situation, aber du kannst doch nichts dafür!!! Sara, was ist den mit der Psyche von Bianca? Da wird wohl gar nicht nach gefragt. Sie kann doch nicht alles stillschweigend hinnehmen, sich alles gefallen lassen, nur weil er z.Z. durch diese Situation labil ist. Entschuldigung, aber mit so einem Typen würde ich z.Z. auch nicht ins Bett gehen.
Bianca, denk auch drüber nach, was mit deinen Kindern passiert. Die bekommen doch alles mit und leiden ganz sicher darunter. Selbst wenn du jetzt einer Arbeit nachgehen würdest, würde die Situation dadurch doch nicht besser. Finanziell vielleicht schon, aber meinst du, du kommst heim und dein Haushalt ist in Ordnung und deine Kinder ordentlich versorgt? Ich denke, dass dein Mann nur darauf warten würde, bist du nach hause kommst, um dann meckern zu können, weil der Haushalt liederlich ist, nichts gekocht ist usw. Auch wären deine Kinder mit ihm nach der Schule/Kindergarten alleine wären und müssten bestimmt vieles ausbaden.
Ich habe eine Freundin, die macht so was seit mittlerweile 20 Jahren mit. Jetzt ist ihr Mann im Vorruhestand, d.h. den ganzen Tag da, um sie zu kontrollieren. Sie kocht nicht richtig, sie putzt nicht richtig und das die Kinder nicht so parieren, wie er das will, ist auch ausschließlich ihre Schuld. Glaub mir, das Leben für sie ist die Hölle, sie hat aber Angst sich zu trennen aus finanziellen Gründen. Sie ist seit der Heirat nicht arbeiten gegangen und befüchtet, direkt mit Hartz starten zu müssen. Alles Zureden hilft nichts. Mittlerweile sagt sie sich: Er ist 20 Jahre älter, irgendwann stirbt er und dann bin ich ihn los. Sie tut mir furchtbar leid, aber sie läßt sich auch nicht helfen.
Lg

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
rosevonjericho
Status:
Schüler
(376 Beiträge, 71x hilfreich)

Nähe suchen und den eigenen Willen aufzwingen sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Ja, es gehören immer zwei dazu. Aber so wie der Herr sich benimmt, kann er nicht viel erwarten an Nähe und Aufmerksamkeit. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder raus.

Aber es stimmt schon: Er kann nur mit dir machen, was du dir auch gefallen läßt.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest123-975
Status:
Praktikant
(751 Beiträge, 121x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Vaughn
Status:
Schüler
(254 Beiträge, 21x hilfreich)

"Was sie tut um ihn zu reizen"???

Ah verstehe....wenn Frau nicht pariert wie Mann möchte, sie ihn reizt wie du so schön formulierst, ist es also völlig richtig das er ihr verbote auferlegt wie man sie vielleicht damals von den Eltern bekommen hat. Also bitte Saraa, das kann ja wohl nicht sein.



-- Editiert von Vaughn am 12.03.2007 12:50:37

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8177 Beiträge, 3648x hilfreich)

Der Fall von Bianca ist kaum mit dem deiner Freundin zu vergleichen. Du schreibst: ´´Viele Gespräche etc.... manche zermürben, manche aufbauen, Rückschläge....´´

Im Fall von Bianca sind aber keine Gespräche möglich, weil der Mann es nicht zulässt. Er braucht jemanden zum unterbuttern, zum Frustabbau. Sollte deine Freundin sich auch im kalten Keller aufhalten, wurden ihr auch ihre Hobbys verboten? Ich denke mal, dass deren Probleme andere waren.
So wie Bianca ihre Situation schildert, hat er sie in eine Position gedrängt, in der sie jedes Selbstwertgefühl verloren hat.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
anonym_0405
Status:
Praktikant
(800 Beiträge, 251x hilfreich)

In Saraas Welt ist der Mann eben mehr wert als die Frau, aber nicht hier in Deutschland!
Ich verstehe nicht, warum Bianca ihren Mann umgarnen soll nach den Aktionen.
Bianca: Kannst Du Dir nicht einen Halbtagsjob suchen? Das kleine Kind kann doch der Mann in der Zeit versorgen und so kommst Du mal raus und lernst Leute kennen und verdienst auch noch etwas Geld.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2427x hilfreich)

@saraa

nicht nur männer verändert eine lange erkrankung(oder/und daraus resultierende arb.losigkeit)
allerdings rechtfertigt der frust, der schmerz oder sonstwas keineswegs, dass der partner langfristig so behandelt wird, wie es der threadstellerin widerfährt.
selbst wenn sie ihn reizen würde, wenn die schilderungf stimmt, dann hat die threadstellerin nur eine alternative. sich auf eigene beine stellen und gehen
mensch, was kriegen denn hier die kinder vorgelebt. vati hat das recht, mutti zu demütigen, zu vergewaltigen etc....??

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest123-975
Status:
Praktikant
(751 Beiträge, 121x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
mikkian
Status:
Bachelor
(3857 Beiträge, 462x hilfreich)

Eine Beziehung sollte nie leichtfertig aufgegeben, aber auch nicht auf Krampf aufrecht erhalten werden, wenn alle - insbesondere auch die Kinder - nur leiden...

Grüße
Mikkian

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Annaminna
Status:
Praktikant
(899 Beiträge, 395x hilfreich)

Saraa 10, ich habe schon mehrfach Meinungsäußerungen von Dir gelesen, und immer wieder frage ich mich, was Du für ein Weltbild hast. Hier geht es überhaupt nicht darum, ob der Mann krank ist oder nicht. In einer Ehe hat nicht ein Partner das Recht, den anderen derartig zu behandeln. Und keinem Kind ist es zuzuzmuten, in einer solchen Umgebung dauerhaft aufzuwachsen, in der Gewalt, Demütigungen , Brüllen etc an der Tagesordnung sind. Schon aus jeder Zeile dieses Beitrages kann man doch die totale Verunsicherung und das Leid der Threadstellerin heraus lesen. Mein Rat ist, sofort Schluß mit dem ganzen . Stell ihm ein Ultimatum , entweder er ändert sein Verhalten sofort oder Du gehst. Suche Dir Hilfe bei den entsprechenden staatlichen Stellen.

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
guest123-975
Status:
Praktikant
(751 Beiträge, 121x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Haselstrauch
Status:
Student
(2477 Beiträge, 383x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
guest-12330.01.2018 09:15:09
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 3x hilfreich)

Hallo,

vielen lieben Dank für die vielen Antworten!

Ich hab vergesen zu sagen das mein Mann einen Bandscheibenvorfall HATTE und auf eine Umschulung wartet bzw. gewartet hatte. Er bekam Bescheid das er Anfang Juni für 2 Jahre m. Internat eine genehmigt bekommen hat.
Ebenso hatte ich auch versäumt zu schreiben das er wenn er nach dem Frühstück aufsteht sich vor seinem Notebook setzt und rumsurft etc. bis zum Mittagessen, anschliessend wieder bis Abendessen dannach schaut er TV und wenn nichts drin ist dann Notebook.

Ich werde, sobald er aufsteht mit ihm versuchen zu reden und sollte er sich dumm benehmen, das nötigste packen und gehen. Gestern habe ich einen Termin für ein Beratungsgespräch bei meiner RA geholt, dieser ist am Freitag, leider so spät.


Danke Euch nochmals :-)
LG Bianca

Werde mich aufjedenfall wieder melden.

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2427x hilfreich)

@bianca

toll wie du das jetzt in die hand nimmst

lass dir von niemandem sagen, dass 2 dazugehören, wenn dein mann dich so demütigt.
ich bin selber schwer krank, aber auch wenn mich die schmerzen verändern, gibt es mir nicht das recht auf meinen partner derart einzubrüllen, auf der faulen haut zu liegen und den anderen zu demütigen

wenn du weitere hilfe brauchst, außer die rechtliche, geh mal zu einer frauenberatungsstelle. die können mit rat und tat helfen, auch z.b. bei wohnungssuche, anträgen etc

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.514 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.421 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen