Eine Sorgerechtsfrage

13. April 2010 Thema abonnieren
 Von 
m1207
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 5x hilfreich)
Eine Sorgerechtsfrage

Ich habe folgende Frage:

Kann der Kindesvater von mir verlangen, dass ich das Kind (2 Jahre) nur noch ihm "aushändige" , nicht aber mehr seinen Eltern (die Großeltern). Sie sollen davon auch nichts wissen. Er möchte ihnen damit eins auswischen, da es dort zu etwaigen Streitigkeiten gekommen ist. U.a. ist der Kindesvater nach den Erzählungen seiner Eltern zufolge in meinen Augen wg unkontrollierter Wutausbrüche und Drohungen im Moment diesbezüglich nicht vertrauenswürdig. es besteht die Regelung, dass das Kind NUR bei den Großeltern übernachtet. Dies besteht wg einiger Vorkommnisse vor einigen Monaten und wurde bisher beibehalten. Wir haben geteiltes Sorgerecht und ich bin natürlich nicht damit einverstanden, dass meine Tochter diesem Spiel ausgeliefert ist.

Danke für Antworten!

-----------------
" "

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12323.08.2010 12:19:22
Status:
Beginner
(116 Beiträge, 24x hilfreich)

Hallo,
das hat dann eher mit dem Aufenthaltsbestimmungsrecht zu tun.
Wer hat es?

Wenn der Kontakt mit den Großeltern dem Kind nicht schadet, spricht nichts dagegen.
Am besten hält man das Kind aus dem Familienzwist raus!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
m1207
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 5x hilfreich)

Bisher haben beide das Aufenthaltbestimmungsrecht.War aber eh schon am überlegen, dies zu beantragen.
Schaden tut der Umgang mit den Großeltern keinesfalls, sondern ist eher noch förderlicher als mit dem Kindsvater. Ich möchte, dass die Kleine davon nichts mitbekommt. Aber da ich weiß, wie die Familie tickt, fürchte ich eher, dass sie doch Wind davon bekommt.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12323.08.2010 12:19:22
Status:
Beginner
(116 Beiträge, 24x hilfreich)

Solange das Wohle des Kindes bei den Großeltern nicht nachweislich gefährdet ist, kann der KV sich auf den Kopf stellen!

Evtl. wäre hier ein Gespräch mit Moderation erforderlich?!

LG

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
m1207
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 5x hilfreich)

Ich werde das JA aufsuchen und mir mal deren Meinung einholen. Was zwischen dem Kindsvater und seinen Eltern zu regeln ist, sollen diese selbst entscheiden.Mir geht es nur um mein Kind.
Also heißt das im Klartext, dass ich weiterhin darauf bestehen kann, dass mein Kind zu den Großeltern geht und dort nächtigt, auch wenn der Kindsvater das eben nicht möchte???

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12314.06.2010 10:35:19
Status:
Praktikant
(588 Beiträge, 336x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
m1207
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 5x hilfreich)

Was ich tue sofern er sich nicht daran hält, möchte ich vom JA wissen. Ob ein Risiko für die Maus besteht, kann ich nicht einschätzen, habe aber meine Befürchtungen, da der Kindsvater psychisch instabil ist und schnell aggressiv wird.Die GE haben mir ja erst davon erzählt, wie der Streit eskaliert ist.Und nur so kenne ich ihn leider auch.Daher meine Ängste :(

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12314.06.2010 10:35:19
Status:
Praktikant
(588 Beiträge, 336x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
m1207
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 5x hilfreich)

Ich möchte mich diesbezüglich beim JA absichern, damit mir der Kindsvater keinen Strick daraus drehen kann und wiederholt Stress macht. Ich möchte verhindern, dass mein Kind nicht Opfer dieser Streitigkeiten zwischen meinem Ex und seinen Eltern wird. Diesmal geht es nicht um meine Recht oder Belange , sondern nur um die Kleine! Ich habe Angst, dass mein Kind Opfer wird, falls mein Ex wieder unkontrollierte Wutanfälle bekommt.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.615 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.085 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen