Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
561.069
Registrierte
Nutzer

Eltern und ich haben Namen geändert, Anspruch auf neue Geburtsurkunde?

 Von 
US-Auswanderer
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Eltern und ich haben Namen geändert, Anspruch auf neue Geburtsurkunde?

Guten Tag,

ich habe vor 9 Jahren meinen Nachnamen ändern lassen. Nun haben auch meine Eltern ihren Nachnamen ändern lassen, zusätzlich hat mein Vater einen neuen Vornamen angenommen. Sämtliche Namensänderungs-
/ Eheurkunden liegen auch mir vor.

Meine Frage ist, ob ich nun ein Recht darauf habe, dass mir ein neuer Auszug aus dem Geburtenregister ausgestellt wird. Dort sollten dann idealerweise alle Namensänderungen berücksichtigt werden. Das zuständige Standesamt hat auch nach 4 Wochen noch nicht geantwortet.

Hintergrund ist nämlich, dass ich nächstes Jahr (nach dem Ende meines Masterstudiums) in die USA auswandern werde. Für den Einwanderungsprozess benötige ich jedoch eine internationale Geburtsurkunde mit den aktuellen Namen von mir und meinen Eltern.

Und wie kann ich hier gegen die Untätigkeit des Standesamtes vorgehen? Dienstaufsichtsbeschwerde oder direkt klagen (wenn ja: Welche Klage und vor welchem Gericht)? Die US-Behörden warten seit Wochen auf meine Geburtsurkunde und werden langsam ungeduldig.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Eltern Frage Auszug recht


19 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ballivus
Status:
Schüler
(279 Beiträge, 72x hilfreich)

Zitat (von US-Auswanderer):
Das zuständige Standesamt hat auch nach 4 Wochen noch nicht geantwortet.

Das ist kein Zeitraum wo man entweder an eine Dienstaufsichtsbeschwerde oder eine Klage denken sollten. Mehr als ein müdes Lächeln erreichen Sie damit nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(31309 Beiträge, 12442x hilfreich)

Man kann ja in Deutschland nicht so einfach seinen Namen ändern lassen. Was war denn die Basis der Entscheidung? Und wer hat die Namensänderung beschlossen/entschieden?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14816 Beiträge, 2225x hilfreich)


Vermutlich geht es nicht ohne Notar und Familiengericht
https://www.helpster.de/geburtsurkunde-aendern-so-geht-s_112474

Zitat (von US-Auswanderer):
Das zuständige Standesamt hat auch nach 4 Wochen noch nicht geantwortet.
Hast du eine Express-Bearbeitung beantragt?
Zitat (von US-Auswanderer):
Und wie kann ich hier gegen die Untätigkeit des Standesamtes vorgehen?
Worin siehst du die Untätigkeit?
Zitat (von US-Auswanderer):
Dienstaufsichtsbeschwerde
Versuchs mal damit--- sicher weißt du: f-f-f-
Zitat (von US-Auswanderer):
Die US-Behörden warten seit Wochen auf meine Geburtsurkunde und werden langsam ungeduldig.
Wieso denn? Du hast doch vor 4 Wochen erst beim Standesamt etwas beantragt.
Welche Frist setzt dir denn die US-Behörde?

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
US-Auswanderer
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Also die Familiennamen wurden von der Namensänderungsabteilung der Innenbehörde geändert. Nachweisbar durch jeweils eine entsprechende Namensänderungsurkunde. Der Vorname meines Vaters wurde durch das Standesamt geändert, nachweisbar durch eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14816 Beiträge, 2225x hilfreich)

Ja, und?

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
US-Auswanderer
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe soeben mit dem Standesamt telefoniert. Wie erwartet ist natürlich eine Änderung des Geburtenregisters möglich, ja sogar notwendig. Aber trotz unserer hohen Steuerzahlungen liegt die Bearbeitungszeit derzeit bei mind. 6 Wochen.

Ganz tolles Land, wirklich. GENAU das ist der Grund warum ich auswandere. Mal gucken, ob ich nun meine Bafög-Schulden für das erste Bachelor-Semester zurückzahle. Nicht, dass ich fahrlässig vergesse, meine neue Auslandsadresse dem Bundeszentralamt mitzuteilen ;) (seitdem erhalte ich ein üppiges staatliches Stipendium sowie Wohngeld, vielen Dank dafür).


-- Editiert von US-Auswanderer am 12.10.2020 10:38

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
user08154711
Status:
Praktikant
(736 Beiträge, 99x hilfreich)

Zitat (von US-Auswanderer):
Ganz tolles Land, wirklich. GENAU das ist der Grund warum ich auswandere. Mal gucken, ob ich nun meine Bafög-Schulden für das erste Bachelor-Semester zurückzahle. Nicht, dass ich fahrlässig vergesse, meine neue Auslandsadresse dem Bundeszentralamt mitzuteilen (seitdem erhalte ich ein üppiges staatliches Stipendium sowie Wohngeld, vielen Dank dafür).
:bang:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Solan196
Status:
Praktikant
(945 Beiträge, 82x hilfreich)

Zitat (von US-Auswanderer):
trotz unserer hohen Steuerzahlungen

Was hat das denn mit den gezahlten Steuern zu tun?

Zitat (von US-Auswanderer):
Ganz tolles Land, wirklich.

Ja das stimmt, ich lebe sehr gerne hier.

Zitat (von US-Auswanderer):
das ist der Grund warum ich auswandere.

Nun die meisten wandern aus, weil sie es hier nicht schaffen (das klappt dann aber auch im Ausland nicht). Aber ich wünsche dir natürlich viel Erfolg.

Zitat (von US-Auswanderer):
Nicht, dass ich fahrlässig vergesse, meine neue Auslandsadresse dem Bundeszentralamt mitzuteilen

Wäre da nicht das Bundesverwaltungsamt für zuständig? Du machst den Master in was?

-- Editiert von Solan196 am 12.10.2020 11:12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37949 Beiträge, 13613x hilfreich)

Zitat:
Ganz tolles Land, wirklich. GENAU das ist der Grund warum ich auswandere.

Und dann ausgerechnet in die USA? Meinst Du wirklich, dass es da besser ist?

Auch die USA kennen sich bestens mit Bürokratie aus, so dass Du in dieser Hinsicht wahrscheinlich vom Regen in die Traufe kommst. Es wird nicht besser, sondern nur anders. ;)

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14816 Beiträge, 2225x hilfreich)

Zitat (von US-Auswanderer):
Wie erwartet ist natürlich eine Änderung des Geburtenregisters möglich, ja sogar notwendig.
Etwas anderes hat hier niemand geschrieben.
Zitat (von US-Auswanderer):
Aber trotz unserer hohen Steuerzahlungen liegt die Bearbeitungszeit derzeit bei mind. 6 Wochen.
Selten so gelacht am Montag... :grins:

Vergiss bitte nicht, die hohen Steuerrückerstattungen an die richtige Stelle weiterleiten zu lassen.

Es klingt fast so, als wäre deine Auswanderung kein Verlust für D.
:party:

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
susihatrecht
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Als ich den Nachnamen geändert habe , habe ich auch alle Papiere geändert.
Und Standesamt muss nicht schnell antworten. Erfahrungsgemäß es daaaaueeert.....)))

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
US-Auswanderer
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Jetzt habe ich tatsächlich eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister erhalten. Und wie erwartet ist es natürlich falsch. Meine Namensänderung wurde zwar im Rahmen einer Folgebeurkundung berücksichtigt, die von meinen Eltern wird jedoch nicht erwähnt.

Ist schon witzig, wie Deutschland mit allen Mitteln versucht, mich am auswandern zu hindern. Jetzt verweigert man mir tatsächlich eine ordnungsgemäße Geburtsurkunde. Da denkt wohl die A9-Beamtin vom Standesamt, dass sie mir Masterstudent überlegen ist. Das hat doch nichts mit Rechtsstaatlichkeit zu tun.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Ballivus
Status:
Schüler
(279 Beiträge, 72x hilfreich)

Zitat (von US-Auswanderer):
Ist schon witzig, wie Deutschland mit allen Mitteln versucht, mich am auswandern zu hindern. Jetzt verweigert man mir tatsächlich eine ordnungsgemäße Geburtsurkunde. Da denkt wohl die A9-Beamtin vom Standesamt, dass sie mir Masterstudent überlegen ist. Das hat doch nichts mit Rechtsstaatlichkeit zu tun

Gute Besserung. Ich hoffe du findest in den USA einen guten Psychiater.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
smogman
Status:
Lehrling
(1288 Beiträge, 373x hilfreich)

Wenn du dort auch nur im Ansatz so überheblich daherkommst wie hier, ist mir das Standesamt fast schon sympathisch. Du hast wohl vergessen den Passierschein A-38 auszufüllen. Twitter doch an Donald, der holt das für einen zukünftigen Wähler sicher gleich persönlich nach. Hurry up, time is knapp!

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14816 Beiträge, 2225x hilfreich)

Da wirst du wohl oder übel die Korrektur verlangen müssen.

Vermutlich hat dein überhebliches Nachfragen oder Drohen mit DAB und Klage die Mitarbeiterin nervös gemacht --- denn schon nach 5 Wochen hast du das Pamphlet erhalten. Das ging ja quasi rasend schnell.

Zitat (von US-Auswanderer):
Das hat doch nichts mit Rechtsstaatlichkeit zu tun.
Selten so gelacht an einem Freitag. :party:
Wenn einer Behörde ein Fehler unterläuft, ist weder der Rechtsstaat noch die Rechtsstaatlichkeit in Gefahr. Solches Klippschulwissen dürfte ein so toller Masterstudent doch haben.
Zitat (von US-Auswanderer):
Ist schon witzig, wie Deutschland mit allen Mitteln versucht, mich am auswandern zu hindern. Jetzt verweigert man mir tatsächlich eine ordnungsgemäße Geburtsurkunde.
Paranoia auch schon?

Zitat (von US-Auswanderer):
Da denkt wohl die A9-Beamtin vom Standesamt, dass sie mir Masterstudent überlegen ist.
Noch mehr Paranoia?
:augenroll:

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
US-Auswanderer
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Unglaublich, aber ich habe jetzt tatsächlich eine korrigierte Ausfertigung erhalten. Man hat sich bei mir sogar für den Fehler und die lange Bearbeitungsdauer entschuldigt.

Jetzt kann ich endlich in die Freiheit und das gelobte Land fliehen, Pass, Führungszeugnis und Geburtsurkunde habe ich ja. Aber vielleicht werde ich ja an der Grenze willkürlich festgenommen?!

-- Editiert von US-Auswanderer am 22.10.2020 14:41

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Sisaak
Status:
Schüler
(183 Beiträge, 29x hilfreich)

Zitat (von US-Auswanderer):
Jetzt kann ich endlich in die Freiheit und das gelobte Land fliehen,

Na da wünschen wir Dir viel Glück.
Vielleicht hast du ja sogar soviel Glück und der Messias Trump wird ein weiteres Mal zum Erlöser gewählt. Dann steht deiner glorreichen Zukunft ja schon mal gar nichts mehr im Wege...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
smogman
Status:
Lehrling
(1288 Beiträge, 373x hilfreich)

Zitat (von US-Auswanderer):
Unglaublich, aber ich habe jetzt tatsächlich eine korrigierte Ausfertigung erhalten. Man hat sich bei mir sogar für den Fehler und die lange Bearbeitungsdauer entschuldigt.
Daran ist weder etwas unglaublich, noch war zu erwarten, dass du eine Korrektur tatsächlich nicht erhältst. Es handelt sich vermutlich um eine/n normale/n Standesbeamten/in, der/die von seinen/ihren Eltern Formen des Anstands, der Höflichkeit und des gegenseitigen Respekts gelehrt bekam. Wenn er/sie hier deine Beiträge lesen würde, wäre er/sie vermutlich trotzdem noch freundlich zu dir. Und das macht ihn/sie für immer größer als dich.

Zitat (von US-Auswanderer):
Aber vielleicht werde ich ja an der Grenze willkürlich festgenommen?!
Dein Empfinden über die Wichtigkeit deiner Existenz hat wirklich erstaunliche Größe.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
Ballivus
Status:
Schüler
(279 Beiträge, 72x hilfreich)

Zitat (von smogman):
Dein Empfinden über die Wichtigkeit deiner Existenz hat wirklich erstaunliche Größe

Manch einer würde auch von krankhafter Größe sprechen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.781 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.678 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.