Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
590.724
Registrierte
Nutzer

Exmann gefährlich-Schutz fürs Kind??!!

7.3.2011 Thema abonnieren
 Von 
sonjafresa
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Exmann gefährlich-Schutz fürs Kind??!!

Hallo, ich habe ein riesen Problem.
Ich bin seit fünf Jahren von meinem Exmann getrennt, seit 2007 geschieden.
Unser Sohn lebt bei mir, geht bei mir im Stadtteil zur Schule und hat seine Freunde.
Ich arbeite Vollzeit und der kleine ist in der Nachmittagsbetreuung bis 16 Uhr und um 16 Uhr holt ihn die Oma/Opa für ca. eine Stunde zu sich bis ich von der Arbeit wieder da bin.
Das geht leider nicht anders.
Nun kommt der Vater auf den Trichter (er will nicht mehr so viel arbeiten) dass er eine Teilzeitstelle sucht, den kleinen zu sich nimmt und von mir dann Unterhalt kassiert. Das heisst er macht das nur wegen der Kohle.
Jetzt war es so, letzte woche hieß es dass der kleine bei der Oma ist während ich arbeite.
am freitag sagte mein ex mir dann dass die oma krank sei und sie sich nicht kümmern kann.
nun gut, ich bat ihn, den kleinen zu sich zu nehmen (seine Freundin ist arbeitslos) während dieser Woche.
Er hat herausgefunden dass ich ein Riesenproblem bekommen würde wenn ich den kleinen nicht zu ihm geben kann.
Ich muss bestimmte Stunden arbeiten, tue ich das nicht, verliere ich evtl meinen Job.
Er nutzt das als Druckmittel.
Somit eskalierte es dann soweit dass er mir GESTERN gesagt hat dass er sich nicht um seinen Sohn kümmert weil ich arbeiten muss (ich solle selber schauen wo ich bleibe).
Ich musste total kurzfristig eine Freundin fragen ob sie auf den Kleinen aufpassen würde-zum Glück tut sie das.

Jetzt meine Fragen.....Mein Ex hat schon mind. 8 Vorstrafen wg. Körperverletzung, BTMG, betrunken Motorradfahren usw.
Ausserdem hat er Kontakte zur übelsten Rockerszene. Jetzt erpresst er mich, wenn ich ihm am Freitag seinen Sohn nicht "gebe" dann würde er mir mal einen "Besuch" abstatten. Ich fasse das als Drohung auf, da er zu sowas locker fähig ist. Er wollte den Kleinen als er zwei Monate war auch schon mit dem Kissen ersticken, und ich musste ihn davon abhalten. Damals war er im Koksrausch, keine ENtschuldigung!!! Jedenfalls habe ich nächste WOche einen Termin beim JA. Kann er mir den Kleinen wegnehmen wie er immer so schön prophezeit? Wieweit steht das JA hinter mir, bzw das Gericht/Richter hnter ihm?
Ich weiss, viele Fragen aber ihc stehe kurz vor einem Nervenzusammenbruch und keiner kann mir helfen. Ich brauche JETZT hilfe....
Danke für Eure ANtworten

-----------------
" "

Verstoß melden



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5598 Beiträge, 2338x hilfreich)

Hallo sonjafresa ,

Ich denke das du beim Jugendamt in guten Händen bist.

Schildere dort die Situation genauso wie hier im Forum.

lg
edy

-----------------
"Mein Motto:
irgendwie geht's schon"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
sonjafresa
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

danke, nächste Woche weiss ich mehr.
Aber wie stehen denn die Chancen so im allgemeinen für mich? Ich kann das nicht einschätzen.
Kann ich denn gar nichts gegen ihn tun. Ich habe Angst vor Freitag dass er dann einfach vor unserer Tür steht mit seinen Schlägern. Das traue ich ihm zu. Polizei ist schon informiert, die meinen aber, solange nichts passiert braucht keiner kommen..hahaha, wenn dieser Typ einmal zuschlägt bin ich tot, dann können die auch nicht mehr helfen. Gibt es nicht sowas wie ne einstweilige Verfügung dass er dern kleinen Nicht mehr sehen darf wegen Gefahr im Verzug?

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Marcus2009
Status:
Lehrling
(1723 Beiträge, 1076x hilfreich)

Da gehen die Wogen ja hoch her ...

... und es fällt nicht leicht hier eine Antwort zu geben, weil man eben die Verhältnisse nur aus deiner Sicht kennt. Und da bin ich mit meinem Urteil immer ein wenig vorsichtig.

Aber dein Bericht klingt für mich schon so, dass du wirklich in Bedrängnis bist, dass du da an jemanden geraten bist, der Gewalt rücksichtslos einsetzt, um seinen Willen durchzusetzen. Und dann brauchst du schon Hilfe ...

Zunächst mal, solltest du dafür sorgen, dass du hinsichtlich der Betreuung deines Kindes UNABHÄNGIG von deinem Ex wirst. Gibt es Bekannte, die dir helfen können? Gibt es einen Nachmittagshort? Hier musst du selbst Ideen und Konzepte entwickeln. Obwohl das natürlich nicht einfach ist ...

Den Umgang mit dem Kindesvater solltest du natürlich nicht vereiteln. Aber du solltest dennoch ein scharfes Auge darauf haben, dass das Kind nicht in Gefahr gerät. Auch dies ist leichter gesagt als getan ...

Wenn es tatsächlich dazu kommt, dass dein Ex dich "besucht", d.h. mit massiver Gewalt vorstellig wird, um dich einzuschüchtern, dann gibt es eine klare Maxime: den Blick nicht senken und keinen Zentimeter Boden preis geben. So schnell wird man nicht abgemurkst. Weil die Leute dafür nämlich lange Jahre in den Knast gehen würden ...

Es gibt einschlägige Gesetze, die dich vor "Stalking" schützen! Das Jugendamt wird dir hier ganz sicher behilflich sein. Und mit einem Anwalt kann man solche Leute schon in die Schranken weisen. Obwohl ein Kinderspiel ist auch das nicht ...

Du hast schon mein Mitgefühl. Aber andererseits hast du dir eben DIESEN Kindesvater ausgesucht. Und nun zahlst du die Zeche ...

... und weil du nun mal keine "versierten" Freunde zu haben scheinst, solltest du den Schutz und den Beistand des Jugendamts suchen. Wie mein Vorredner vermerkt hat, solltest du dort umgehend vorstellig werden und deinen Fall vortragen ... Dort sollte man dir am ehesten helfen können.



-- Editiert am 07.03.2011 16:23

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12308.03.2011 10:24:50
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 4x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Meridol
Status:
Schüler
(176 Beiträge, 81x hilfreich)

Kannst du dir nicht eine Tagesmutter suchen, die dein Kind jeden Tag vom Kindergarten abholt und eine Stunde betreut. Das machen auch Studenten oder Schülerinnen. Damit wärst du völlig unabhängig von Oma und Exmann. Es ist super, dass du arbeitest und den Lebensunterhalt selbst verdienst. Da ziehe ich den Hut vor dir, denn das ist nicht selbstverständlich. Ich denke mal, da du dein Leben im Griff hast und die Betreuung deines Kindes gesichert ist, brauchst du dir wegen den Drohungen keine Sorgen machen. Kein Gericht wird einem aktenkundigen ..... die elterliche Sorge zusprechen, bloss weil die Mutter Vollzeit arbeitet. Lass dich nicht unterkriegen und einschüchtern.

-----------------
"
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12308.03.2011 10:24:50
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 4x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2720 Beiträge, 1174x hilfreich)

Vor einem Kriminellen der nur droht gibt es kaum einen Schutz, erst wenn er zuhaut.

quote:
am freitag sagte mein ex mir dann dass die oma krank sei und sie sich nicht kümmern kann.


Seine Mutti ?

Du solltest darüber nachdenken zwischen dich und ihn ein paar hundert Kilometer zu bringen,l zieh weg. Dann hättest du Ruhe, wenn du wirklich Angst um dein Leben hast.

An sonst ist das Jugendamt dein Partner. Mal im Hort andere Eltern fragen ob die den mitnehmen können, da gibts genug Leute die kein Geld haben und das machen würden.

Uwe


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(33366 Beiträge, 12921x hilfreich)

@ Uwe: daran hab ich auch gedacht. Nix gegen die Oma. Aber wäre es nicht einfacher, wenn das Kind mit "seinem besten Freund/seiner besten Freundin" mit nach Hause geht, und dort eine Stunde mit betreut wird? So habe ich das damals gehalten. Die Hausfrau-Mutter des besten Freundes war froh, ein paar Mark nebenbei zu verdienen, die Kinder spielten dort wunderschön weiter, was sie im Hort angefangen hatten. Und - die Mutter benötigt bei der geringen Stundenzahl keine Pflegegenehmigung des Jugendamtes. Also, alles ganz problemlos.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12308.03.2011 16:41:54
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 42x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(33366 Beiträge, 12921x hilfreich)

Es hadelt sich um ein Schulkind, um kein Kleinkind. Das kann gegebenenfalls auch alleine nach Hause kommen.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
guest-12308.03.2011 16:41:54
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 42x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 217.508 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.223 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen