Familienkasse vs Finanzamt Kindergeld

15. November 2009 Thema abonnieren
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)
Familienkasse vs Finanzamt Kindergeld

Hallo,
wollte mich über etwas erkundigen.

Hab für 2008 meine Lohnsteuererklärung gemacht. Raus kamen ca 6800 € was natürlich unter der Grenze liegt. Die Familienkasse hat ihre eigenen Berechnungen gemacht ( ohne wirklich zu sehen wie sie gerechnet haben ) und kam darüber. Wieviel das kann ich aus dem schreiben nicht ersehen.

Im groben waren folgende Posten beim Finanzamt:

12.200 € Bruttolohn

960 € Pauschbetrag
1310 € Unigebühren
1400 € Werbungskosten
2400 € Vorsorgeaufwendungen

und einige kleine Posten ( Pauschal Kontoführung und Bücher).

Meine Frage ist jetzt: Wie rechnet die Familienkasse?
Welche Posten fallen weg ? Was ist mit der Vorsorgeaufwendung.
Laut Urteilen muss immer vom NETTO Lohn ausgegangen werden.
Sozialabgaben ... davon hab ich ja nichts .

Wäre nett wenn jemand eine kleines rechen Beispiel hätte aufgrund meiner Daten.

Danke im voraus

Hierbei spreche ich diesen Beitrag an
http://www.focus.de/finanzen/steuern/ferienjobs_aid_67447.html

und diesen

http://www.unicheck.de/finance/Kindergeld_Job.html

Und das hier noch gefunden :

http://www.steuer-schutzbrief.de/steuertipp-rubriken/steuer-tipps/artikel/kindergeld-grenze-sozialversicherung-aus-einkuenften-herausrechnen.html



Marko

-----------------
""

-- Editiert am 15.11.2009 13:34

-- Editiert am 15.11.2009 15:04

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12317.02.2011 16:55:55
Status:
Lehrling
(1043 Beiträge, 183x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)

Ne meine Frage ist eher .
Was die Familienkasse anders berechnet?
Muss sie nicht die Vorsorgeaufwand einbeziehen bzw die SV vom Bruttolohn abziehen.

Hier mal einen Link :
http://www.steuer-schutzbrief.de/steuertipp-rubriken/steuer-tipps/artikel/kindergeld-grenze-sozialversicherung-aus-einkuenften-herausrechnen.html

Die Grenze liegt ja bei 7680 €.
Also muss ich drunter kommen. Rechne ich nun wie oben komm ich auch drunter.
Wie rechnet die Familenkasse?

Kann einer mal ein Rechnebeispiel anhand meiner Daten durchspielen ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 920x hilfreich)

Hallo Croatia,

deine Links hab ich jetzt nicht angeguckt, sorry.

quote:
12.200 € Bruttolohn

960 € Pauschbetrag
1310 € Unigebühren
1400 € Werbungskosten
2400 € Vorsorgeaufwendungen

und einige kleine Posten ( Pauschal Kontoführung und Bücher).


Zählen für die Berechnung tut der Bruttolohn abzgl. Sozialversicherungsabgaben.
Pauschbetrag (noch 920€) + Werbungskosten funktioniert nicht. Entweder oder.
Sind die Werbungskosten höher als der Pauschbetrag, müssen sie nachgewiesen werden.

Grüßle


-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)

Selbst mit Werbungskosten + Ausbildungskosten + Sozialabgaben komme ich unter die 7680 €

Einfache Rechnung :

12230 €

- 1317 € Unigebühren
- 1662 € Fahrtkosten
- 112 € Verbandgebühren
- 1200 € SV ( sollten 10 % von dem Brutto Lohn sein oder ? )
= 8053 € - Krankenkassenbeitrag 600 € = 7400 €

Oder kann man den KK Beitrag nicht anrechnen ?

da ich über 400 € Verdient habe , musste ich mich versichern und FAMI Versicherung ging nicht mehr mit 27 .

Danke wenn jemand noch welche Tips hat, was man alles angeben kann beim Kidergeld


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 920x hilfreich)

Wie setzen sich die Fahrtkosten zusammen?
Die Uni-Gebühren inkl. Semestergebühren? Die nämlich sind m.E. nicht abzugsfähig.

Deine Sozialversicherungsabgaben sollten auf deinen Abrechnungen ersichtlich sein.

Grüßle

-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)

500€ Studiengebühren + 212 € Semesterbeitrag pro Semster
Fahrkosten :

ca 180 Fahrten a 22 km a 30 cent UNI ( Vorlesung/Praktikum/Thesis)
ca 30 Fahrten a 30 km a 30 cent Lerngruppe ( Freund )
ca 12 Fahrten a 22 km a 30 cent Klausuren

Sind Krankenkassenbeiträge abzugsfähig ? Laut Techniker gelten sie als Sozialabgaben also JA !

Danke im voraus

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 920x hilfreich)

Hallo,

quote:
212 € Semesterbeitrag pro Semster


die werden wohl nicht anerkannt.

quote:
Sind Krankenkassenbeiträge abzugsfähig ?


Ja, sind sie.

Was ist eine Lerngruppe?

Grüßle




-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)

Lerngruppe = Studenten lernen für Klausuren was unmittelbar mit dem Studium zu tuen hat.

Rechnung aktualisiert:

12230 €

- 1000 € Unigebühren
- 1662 € Fahrtkosten
- 920 € Werbungs kosten Pausch
- 700 € Krankenkassengebühren
- 1200 € SV ( sollten 10 % von dem Brutto Lohn sein oder ? )
-----------------
""

-- Editiert am 16.11.2009 19:52

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 920x hilfreich)

quote:
- 920 € Werbungs kosten Pausch


Entweder Pauschbetrag oder nachgewiesene höhere.
Beides funktioniert nicht.

Sind die Fahrtkosten Hin - und Rückweg?

Grüßle

-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)

Pauschbetrag = Werbungskosten also 920 €
Fahrtkosten nur einfache Fahrt !
Werbungskosten sind alles was mit dem Beruf zu tuen hat : also 920 €

laut DA 63.4.3.1 Link ( http://www.bzst.bund.de/003_menue_links/010_kindergeld/031_familienkassen/326_dienstanweisungen/001_DA-FamESt_2009.pdf )

sind " besondere Ausbildungskosten : Hier Fahrtkosten zur Uni, Semestergebühren ) voll abzugsfähig.

Also 920 € Werbungskosten und " besondere " Ausbildungskosten.
Die Ausbildungskosten haben nichts mit der Arbeit zu tuen ( also Werbungskosten ).
In dem DV steht auch explizit der Unterscheid zwischen Werbungs und Ausbildungskosten drinne .

Lieg ich nun richtig ?! Laut meinem RA sollte das stimmen

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 920x hilfreich)

Hi Croatia,

quote:
Lieg ich nun richtig ?


Ja, du liegst richtig. Sorry!
Ich war der Meinung, alle Werbungs- und Ausbildungskosten müssten nachgewiesen werden.

guck mal

Wieder was gelernt.

In Ausbildung können Fahrten zur Berufsschule mit Hin- und Rückfahrt angesetzt werden. Ob das beim Studium auch gilt?

Grüßle



-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

-- Editiert am 17.11.2009 09:45

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)

Bist du dir da sicher ? Also Hin und Rückfahrt?
Bisher ( also beim Finanzamt wird NUR die einfache Fahrt akzeptiert).
Laut Telefonat gerade mit der FAMKASSE Hotline nur die einfache Fahrt.
Kann das jemand bestätigen ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 920x hilfreich)

quote:
Bist du dir da sicher ? Also Hin und Rückfahrt?


Ne, mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher...
Bei meinem Sohn wurde das jedenfalls anerkannt. Fahrten zur Berufsschule. Hin und zurück.

guck mal:

Tja, ob das beim Studium auch gilt, weiß ich (noch:))nicht.

Grüßle

-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)

Danke !
Der Artikel ist mit Vorsicht zu geniessen. Solange ich keine Rechtsgrundlage habe ist alles Spekulation. Ein Versuch ist es wert. Aber am Montag will ich mit " knallharten " Fakten bei meiner Sachbearbeiterin vorgehen und nicht mit ".. ja aber vielleicht ..." .
Selbst bei meinen 240 Uni Tagen ( Vorlesung,Klausur,Lerngruppen) komme ich auf :

240 Tage x 22 km x 0,3 € = ca 1584 €

Also Ausbildungskosten von :

1584 €
1000 €



-------------
2584 € ( aussergewöhliche Ausbildungskosten )
920 € ( Werbungskostenpauschel )
1200 € ( SV Beiträge )
600 € ( Krankenkassenbeiträge )
---------------------------------------------------------------------------------
5304 €

Bei 12.220 € Brutto Lohn - 5304€ Abzüge komme ich nach Adam Riese auf
6916 € selbst wenn die KK- Beträge nicht akzeptiert würden, wären das 7516 €
Was unter den 7600 € liegt !

Kennt jemand zufällig noch andere Posten ?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47350 Beiträge, 16770x hilfreich)

Und was verbirgt sich hinter den 1.200€ SV-Beiträge, wenn es sich nicht um den KV-Beitrag handelt?

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)

Nein.
Die 1200 € SV sind die aus der Rentenversicherung.
Studenten zahlen ja nicht in die Arbeitslosenversicherung ein.
Also die 1200 € resultieren aus der 19,9 % RV wovon die Hälfte der Arbeitnehmeranteil ist von 12230 € !
Die KV Beiträge habe ich bei meiner Berechnung als separaten Posten angegeben.
Was noch jemand was man absetzen kann ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)

Ist das Urteil allgemeingültig ? Siehe Link :

http://www.konsumo.de/news/2155-Kindergeld:-Semestergeb%C3%BChren-sind-Ausbildungskosten



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
croatia2k
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 5x hilfreich)

Weiss einer ob die Rentenversicherung ( arbeitnehmeranteil ) als Sozialversicherungsbeitrag anzusehen ist ?

Danke im voraus

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.467 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen