Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.260
Registrierte
Nutzer

Finanzierung der Elternzeit ohne Elterngeld

24.9.2020 Thema abonnieren
 Von 
dragonfly1983
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Finanzierung der Elternzeit ohne Elterngeld

Hi, ich habe ein ganz spezielles Problem bei dem ich hoffe hier Tips zu bekommen.
Dezember 2018 bin ich nochmal Vater geworden (Zwillinge), meine Frau beendet die Elternzeit nun zum 1.10.20 und ich war in den ersten 2 Monaten ebenfalls daheim (Partnermonate). Es war alles so schön geplant und meine Töchter sind seitdem 1.09.20 in einer Kindertagespflege zur Eingewöhnung damit es zum 1.10.20 voll bei meiner Frau mit dem Arbeiten losgehen kann(sie arbeitet seitdem 1.09.20 auf 450 Euro in ihrer Firma um wieder reinzukommen.
Nun das problem:einer meiner töchter ist mit der tagespflege bzw von Mama und Papa getrennt zu sein überhaupt nicht begeistert. Die Eingewöhnung die letzten 3 Wochen waren der horror und ich leide mit meinem Kind. Ich bin der Meinung mit 18 Monaten ist sie vielleicht noch zu klein und ich habe Angst, dass sie dadurch irgendwelche Schäden und, wenn es psychischer Natur ist, davon trägt.
Bis zum 3 Lebens Jahr kann man ja die Elternzeit nehmen allerdings ist das Elterngeld aufgebraucht. Meine Frage ist wie kann man sich finanzieren, sollte einer von uns gezwungen sein nun doch noch weiter daheim bleiben zu müssen? Gibt es da Erfahrungen? Sind doch sicher nicht die ersten, wo es mit der Kinderbetreuung nicht klappt.

Lg

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
smogman
Status:
Student
(2048 Beiträge, 617x hilfreich)

Im Zweifel muss man während der Elternzeit Hartz IV beantragen, wenn nicht genügend Einkommen durch einen Elternteil vorhanden ist.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
dragonfly1983
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von smogman):
Im Zweifel muss man während der Elternzeit Hartz IV beantragen, wenn nicht genügend Einkommen durch einen Elternteil vorhanden ist.


Das Problem ist, dass Hartz4 bei uns nicht ausreichen würde. Gezwungernerweise müsste ich daheim bleiben, da meine Frau sonst übelste Probleme mit ihrem Arbeitgeber hätte (Führungsnachwuchs und schon alles geplant).

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(34673 Beiträge, 13198x hilfreich)

"nur" ALG II wäre es ja auch nicht, sondern Gehalt der Frau + aufstockend ALG oder eben Wohngeld. Wobei ja nicht der ganze Verdienst der Frau angerechnet wird, sondern nur ein Teil. Und - das eine Kind scheint ja zurecht zu kommen, nur das andere nicht. Ist im Zweifel ja nur eine Frage von wenigen Monaten, bis auch dieses Kind entwicklungstechnisch gut mit der Krippe zurechtkommt.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
smogman
Status:
Student
(2048 Beiträge, 617x hilfreich)

Zitat (von dragonfly1983):
Zitat (von smogman):
Im Zweifel muss man während der Elternzeit Hartz IV beantragen, wenn nicht genügend Einkommen durch einen Elternteil vorhanden ist.


Das Problem ist, dass Hartz4 bei uns nicht ausreichen würde. Gezwungernerweise müsste ich daheim bleiben, da meine Frau sonst übelste Probleme mit ihrem Arbeitgeber hätte (Führungsnachwuchs und schon alles geplant).
Ich verstehe die Antwort leider nicht. Sozialleistungen sichern die Existenz. Dass das im Einzelfall in seiner Höhe unbefriedigend sein kann, wenn man zuvor eine andere finanzielle Situation gewöhnt war, mag zwar stimmen, ist dann aber ein anderes Problem.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
kalledelhaie
Status:
Lehrling
(1019 Beiträge, 169x hilfreich)

Zitat (von dragonfly1983):
Das Problem ist, dass Hartz4 bei uns nicht ausreichen würde. Gezwungernerweise müsste ich daheim bleiben, da meine Frau sonst übelste Probleme mit ihrem Arbeitgeber hätte (Führungsnachwuchs und schon alles geplant).


Dann nehmen sie doch einen Verbraucherkredit auf....
Die paar tausend Euro bekommt man üblicherweise hinterhergeworfen, wenn man ein hohes Einkommen gewohnt ist.

Signatur:

Die von mir vertretenen Meinungen sind rein private Einschätzungen und ersetzen keine professionelle

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Catslove
Status:
Praktikant
(539 Beiträge, 58x hilfreich)

Wie sind denn eure Arbeitszeiten? Könnte einer früher anfangen und der andere später aufhören? Wie sieht denn die Eingewöhnung aus?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.320 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.540 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen