Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.228
Registrierte
Nutzer

Getrennte Wohnungen und trotzdem verheiratet?

4.12.2011 Thema abonnieren
 Von 
Bine1982
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Getrennte Wohnungen und trotzdem verheiratet?

Hallo liebe 123-recht-User!

Mein Mann und ich haben uns räumlich getrennt, möchten aber verheiratet bleiben. D.h., ich habe "unsere" gemeinsame Wohnung, und mein Mann hat sich eine 2-Zimmer-Wohnung genommen. Jetzt stellen sich einige Fragen:

Steuerlich können wir die Wohnung so wie ich das sehe nicht angeben bzw. Absetzen, da die Wohnung nicht angemietet wurde, damit einer von uns besser zur Arbeit kommt. Wir wollen uns räumlich trennen, da wir in unserer gemeinsamen Wohnung nur noch Zoff hatten.

Sollten wir die Wohnung von meinem Mann als Zweitwohnung amelden? Da fallen aber 10% der Jahreskaltmiete als Steuer an, was ja nicht unbedingt sein muss. Meldet sich mein Mann aber komplett um, gelten wir ja als "getrennt". Dann müssen wir nach einem Jahr unsere Steuerklassen ändern.

Wie sieht das allgemein mit der Lohnsteuererklärung aus? Auch wenn wir getrennt leben, müssen wir die Steuer zusammen abgeben wie die ganze Zeit, richtig?

Oder sollten wir uns "professionell" vom Anwalt beraten lassen? Oder wäre ein Steuerberater der bessere Ansprechpartner?

Wiegesagt, wir möchten verheiratet bleiben, jedoch in getrennten Wohnungen, weil wir so einfach besser miteinander klar kommen. Aber es soll ja trotz allem auch Finanzamt technisch und Amts technisch alles korrekt ablaufen.

Kann uns jemand helfen ?

Liehe Grüße Bine1982

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
nero070
Status:
Bachelor
(3590 Beiträge, 1262x hilfreich)

Hallo,

es ist nirgens festgelegt, dass Eheleute in einer Wohnung leben müssen.

Daher sollte es möglich sein, dass jeden seinen eigenen Wohnsitz hat. Die Wahl der Steuerklasse bliebe davon unbelastet.

LG nero

-----------------
""

5x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Arcturus
Status:
Praktikant
(897 Beiträge, 337x hilfreich)

So ist es.

Ihr könnt doch auch beide Wohnungen gemeinsam bewohnen.
Es gibt viele verschiedene Lebenskonstellationen, warum man nicht zusammen wohnt.
Und sei es nur, weil man es kann und das Zusammensein so besser klappt.

-----------------
"Lukas 7,23"

18x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.304 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen