Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.048
Registrierte
Nutzer

Hilfe Anzeige vom Jugendamt

10. Dezember 2008 Thema abonnieren
 Von 
santana8
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Hilfe Anzeige vom Jugendamt

Hallo,

irgendjemand hat gegen mich eine anzeige gemacht sie sagen mir aber nicht wer es war, es kann nur jemand aus dem engeren "freundeskreises" sein.

wie bekomme ich vom jugendamt herraus wer es war.

Vielen Dank

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mimi666
Status:
Schüler
(295 Beiträge, 55x hilfreich)

Hallo,
Fragen? Evtl. sagen sie es Dir, außer natürlich es wurde anonym gemacht...
Wenn an der Anzeige nichts dran ist, passiert auch nichts.

0x Hilfreiche Antwort


#3
 Von 
Pachlus
Status:
Lehrling
(1930 Beiträge, 400x hilfreich)

Warum willst Du das denn wissen?
Handle so, wie Du, wenn jemand eine Anzeige macht, wünschen wirst, gehandelt zu haben! Dann kann Dir nichts passieren! Garantiert nicht!
Und das war´s! :engel: :) :)


-- Editiert von Pachlus am 10.12.2008 16:26

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
santana8
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

an der anzeige ist nichts dran es wird auch nicht weiter was passieren, trotzdem muss ich wissen wer es war ich traue niemanden mehr in meinen engeren umfeld und das ist *******.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
mikkian
Status:
Bachelor
(3857 Beiträge, 463x hilfreich)

Es gibt Datenschutz, Santana. Vom JA wirst du nichts erfahren...

Grüße

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Pachlus
Status:
Lehrling
(1930 Beiträge, 400x hilfreich)

Schau Dir doch einmal die Einzelheiten der Anzeige an, dann frag Dich, wer davon hätte "wissen" können.
Und dann schau, wer sich seit dem etwas zurückgezogen hat. :)

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12312.03.2009 09:15:29
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 52x hilfreich)

Hallo Pachlus
Es ist nicht gewiß dass sich der jenige dann zurückzieht. Im Gegneteil. Könnte weiter sein falsches Spiel treiben, sich einschleimen, damit er/sie noch mehr erfährt. Man kann keinem trauen! Da muß ich der TE zustimmen!
Wenn man am Boden leigt wird noch mit den Füßen draufgetrampelt.

Alles gute für Dich Satana8

Lg Schnuffi:)

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Pachlus
Status:
Lehrling
(1930 Beiträge, 400x hilfreich)

Hallo Schnuffile, das ist richtig was du schreibst.! Hab auch nicht geschrieben, daß er sich zurückzieht, sondern ETWAS zurückzieht. Er muß nämlich etwas vorsichtiger in seinem Umgang, mit seinen Worten usw. sein, weil er etwas zurückhalten muß, das er nur weiß. Und er will doch nicht entdeckt werden, verstehst? Das kann für denjenigen anstrengend sein. Vielleicht hätte ich besser "zurückhaltend" statt "zurückziehen" schreiben sollen.
Zurückziehen könnte man als das physisches Zurückziehen werten, d.h. nicht mehr kommen. Ich meinte aber das innerliche Zurückziehen, und das ändert das Verhalten der Person. Z.B. andere nicht mehr so richtig anschauen können, oder schnell auf ein anderes Thema wechseln, bisher unbekannte ******- Freundlichkeit und so etwas, gelle? :devilangel:

0x Hilfreiche Antwort


#10
 Von 
guest123-2156
Status:
Schüler
(463 Beiträge, 708x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8195 Beiträge, 3661x hilfreich)

Boogus Antwort ist doch völlig o.k.. Jeder TE kann nur dann mit einer brauchbaren Antwort rechnen, wenn er sich nicht selbst belügt.

Zitat santana: ´´an der anzeige ist nichts dran ...........................´´

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest123-2156
Status:
Schüler
(463 Beiträge, 708x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest-12312.03.2009 09:15:29
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 52x hilfreich)

Hallo Pachlus
Alles roger. So passt es! Bis wir immer alles ausgedeutscht haben.
Lg Schnuffele :party:

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8195 Beiträge, 3661x hilfreich)

dromedar:

ja, es sei dir natürlich jederzeit gestattet, was von dir nicht als vollständig verstanden, zu ergänzen.

Jedoch war auch diese Einschränkung in der diskutierten Antwort formuliert. Wenn auch, da gebe ich dir Recht, nicht in diesem schönen Juristendeutsch :Grins:

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.501 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.471 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen